Forum der Larpmeystergilde
04. Februar 2023, 07:42:24 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Die Geheimnisse der Orklande wurden gelüftet: Die Orklandkampagne ist beendet!
 
  Übersicht Hilfe Kalender Login Registrieren  
  Zeige Beiträge
Seiten: [1] 2 3 4
1  Schattenlandekampagne / Allgemeines Forum zur Schattenlandekampagne / Re: LMG 22: Verloren? Gefunden! am: 02. September 2014, 14:49:11
Seit dem Untotenangriff beim Magierlager wird auch eine Untotenmaske (Latex auf Sturmhaube, ohne Kopfbedeckung) vermisst. Sie müsste eigentlich bei jemandem im Auto liegen, wir hoffen, dass sie nicht am Lager verloren gegangen ist.
Da wir uns sehr viel Arbeit mit den Masken gemacht haben, ist es mir sehr wichtig, dass sie wieder auftaucht.
2  Schattenlandekampagne / Allgemeines Forum zur Schattenlandekampagne / Re: Musik am: 21. August 2014, 20:05:21
Ui, sehr schön und sehr stimmungsvoll!  Smiley
3  Schattenlandekampagne / Allgemeines Forum zur Schattenlandekampagne / Re: Feedback LMG 22 am: 19. August 2014, 17:57:38
Hallöle,

wir schreiben euch ein Gemeinschafts-Feedback. Martin war als Krieger Leorick Helmrich von Goldwiesen und ich als Kriegerin Eleonora Rondriane von Thierstein in der Warunker Delegation. Ich habe die Phex-Heldengruppe von ihrer Außenübernachtung zum Hauptlager gebracht.

Wir haben uns unheimlich gefreut, so viele nette Leute wiederzutreffen bzw. kennenzulernen. Smiley

Vom Con an sich waren wir leider allerdings nicht so begeistert wie unsere Vorredner.

Die Vorfeldorganisation war gut, danke für die Infos zur Warunker Delegation und für ein eigenes Unterforum zum besseren Planen. Die sonstigen NSC-Infos kamen auch frühzeitig.


Das größte Problem war das Wetter, für das niemand etwas kann. Durch immer wieder heftige Regenschauer hat sich der Aufbau verzögert, die Reisezeit der Spieler verlängert und dadurch die Wartezeiten der NSCs und alles wurde anstrengender.

Der Zeltplatz hat uns gar nicht gefallen. Die Hütte war zwar sehr schön und mit dem großen Herd mit Ofen auch wirklich praktisch. Die Zeltwiese war leider aber nicht  nur viel zu klein, sondern auch zu hügelig. Ein repräsentatives Lager war dadurch nur schwer möglich und teils mussten Zelte oder der Warunker Baldachin viel zu abschüssig aufgebaut werden. Die obere Wiese war zwar sehr schön eben, aber viel zu abgelegen und durch den vom Regen aufgeweichten Weg mehr oder weniger aus dem Spiel genommen. Die Umgebung war zwar sehr schön, aber ein größerer, flacher Zeltplatz mit ggf. Abstrichen bei der erwanderbaren Umgebung wäre unserer Meinung nach die bessere Wahl gewesen.

Die offen einsehbaren Waschgelegenheiten waren leider auch nur mangelhaft. Bei Al Berachod beispielsweise gab es einen Gartenschlauch und eine Wanne im Wald, so konnte man sich abseits auch mal gründlich waschen. So etwas wäre hier auch schön gewesen. In den Zuber wollten wir dann auch  nicht mehr steigen.


Zur Organisation haben wir auch einige Kritikpunkte:

Beispielsweise haben wir am Mittwoch erstmal mindestens 1,5 Stunden verloren, weil wir zwar, so wie einige wenige andere, früh zum Aufbau da waren (vor 14 Uhr), aber erstmal noch keine Zelte aufbauen konnten, weil keiner wusste was wo hin sollte. Auch insgesamt erschien uns der Lageraufbau sehr chaotisch, was auch dazu geführt hat, dass beispielsweise der Zuber erst sehr spät aufgebaut werden konnte oder das fehlende SC-Zelt im Warunker Lager.

Wir hatten uns alle am Donnerstag früh recht beeilt mit dem Aufbau von Spielerzelten und hatten auch einen sehr straffen Zeitplan vorgelegt bekommen (vor allem die NSCs der Phex-Gruppe). Deshalb war es umso frustrierender, dass die Phexis erst mit knapp 3 Stunden Verspätung IT geschickt wurden, obwohl sie (vermutlich) und auf jeden Fall die NSCs fertig waren. Dadurch, und durch einige Wartezeiten im Regen, hat sich auch der ganze weitere Plot sehr nach hinten geschoben.

Wir haben nicht verstanden, warum die Essenslogistik vom Außenlager erst nach der Ritualszene geplant war (und dann dank Verzögerungen auch entsprechend spät (> 23 Uhr) war). Hier bitten wir darum, dass sich um das Essen das nächste Mal jemand kümmert, der nicht in den Szenen dabei ist und somit zeitlich unabhängig ist.
Nun noch ein paar Worte zu den Szenen.


Wir hatten hauptsächlich mit den Lichties (Phex-Helden) Kontakt, die unserer Warunker Delegation ja auch beigestanden haben. Die Anreise und das Spiel mit euch waren sehr schön. Besonders die Gefangennahme bei Chaykas Horde war sehr lustig.

Wir haben uns gefreut, wie intensiv die erweiterte Warunker Delegation dann im Lager angespielt wurde. Vorher hatten wir uns schon Sorgen gemacht, dass wir wegen der späten Anreise untergehen, was aber überhaupt nicht der Fall war. Danke hier an alle, die den abschüssigsten Tisch im Lager belagert haben Smiley

Die Endschlacht haben wir als waffenlose Infight-Untote erlebt, die sich die Zähne an Schilden und Rüstungen ausgebissen haben. Das Timing war vom Licht her super, ein Tick eher wäre perfekt gewesen, da es mit den Masken (Strumpfhosen vor den Augen) recht schnell dunkel wurde. Wir sind uns bewusst, dass wir ein sehr starker Endgegner waren und viele verwundete SCs gab. Hier aber die altbekannte Bitte für mehr Freude und weniger Unterkühlung bei den NSCs: Heilerspiel lässt sich auch wunderbar in einer gewissen Entfernung von der Endschlacht durchführen. Wenn das IT nicht logisch ist, sollen bitte ein paar Leute herumgehen und die „Leichen“ beiseite schaffen. Wir lagen wirklich lange auf dem kalten, nassen Waldboden. Die Endschlacht war aber, abseits von diesem Manko, unser absolutes Highlight des Cons. Hier nochmal Danke an alle, die auf SC und NSC-Seite so super mitgespielt haben und der Szene so stimmungsvoll-gefährlich gemacht haben.


Das wichtigste zum Schluss: Herzlichen Dank und ein Riesen-Lob für die Küche, Fabi und deine fleißigen Helfer, ihr wart super! Es hat alles sehr lecker geschmeckt und es war immer reichlich da. Der Ofen mit der Möglichkeit für frischen Kuchen war auch top!

Liebe Orga, ihr habt euch wahnsinnig viel Arbeit gemacht mit den drei Anreisegruppen und den vielen verschiedenen Delegationen. Das Konzept mit den unterschiedlichen Gesinnungen bei den Spielern war eine sehr gute Idee und toll umgesetzt. Danke für eure viele Mühe!

Viele Grüße,
Martin und Dani
4  Schattenlandekampagne / Allgemeines Forum zur Schattenlandekampagne / Re: Equipment gesucht (2): Axt und Kurzbogen am: 05. August 2014, 06:36:39
Hi Anne,

wir packen dir gerne eine Holzfäller-Axt ein. Bogen haben wir leider keinen für dich.

Grüßle
Dani
5  Die Geheimnisse der Orklande (Kampagne) / Allgemeines zu "Phexens Geschenk" / Re: Bilder Bilder Bilder am: 10. Oktober 2013, 10:25:37
JUHU! Schöne Bilder!  Smiley
6  Allgemeines / Aus fernen Landen / Re: "Heerschau und Festtage zu Andrafall" 22.-25.August 2013 am: 12. Juni 2013, 07:58:34
Hallöle,

am 15.6. läuft unsere zweite Zahlungsstaffel aus - Infos und Anmeldung gibts unter andrafall.fomori.de

Viele Grüße,
die Andrafall-Orga
7  Die Geheimnisse der Orklande (Kampagne) / Allgemeines zu "Phexens Geschenk" / Re: Akademiesiegel am: 06. Mai 2013, 15:37:15
Wir nehmen auch einen (wie der Martin weiter oben schon geschrieben hat), braun ist ja auch ok.
8  Die Geheimnisse der Orklande (Kampagne) / Allgemeines zu "Phexens Geschenk" / Re: Magiertitel am: 01. Mai 2013, 11:13:44
Ist "Kollega" nicht die weibliche Form? Also "Kollegus" für den Herren?

Aber das wäre natürlich das einfachste, ich fürchte nur, so einfach machen es einem die Höchstgelehrten Herrschaften nicht immer  Zwinkernd
9  Die Geheimnisse der Orklande (Kampagne) / Allgemeines zu "Phexens Geschenk" / Re: Codex Albyricus am: 30. April 2013, 11:52:21
*Applaus für Boevo*
Ich stimme dem Boevo 100% zu, gerade auch was das Umziehen anbelangt. Wenn man sich während eines Cons umzieht und so charakteristische Dinge wie Farbe der Robe ändert, wird man vermutlich zuerst als jemand anderes wahrgenommen.

Grüßle,
Dani
10  Allgemeines / Outtime / Larp-Einsteigerset am: 10. März 2013, 13:51:06
Hallöle,

ich habe heute eine Werbe-Mail vom Zauberfeder-Verlag bekommen. In deren Shop findet man einige ganz nette Sachen (wirklich!), aber das Highlight ist sicherlich das Larp-Einsteigerset:
http://www.zauberfeder-shop.de/assets/s2dmain.html?http://www.zauberfeder-shop.de/  Grinsend

Da hat man dann alles, was man für ein erfolgreiches erstes Larp braucht - vor allem der Aufkleber für die Stirn ist wichtig.

Grüßle,
Dani
11  Allgemeines / Aus fernen Landen / Re: "Heerschau und Festtage zu Andrafall" 22.-25.August 2013 am: 30. Januar 2013, 18:36:51
So, hier gibts die ersten Infos:

Seit der Hochzeit des Freiherrn Sigismund von Andrafall ist ein Jahr vergangen und es nähert sich die Zeit der alljährlichen andrafaller Festspiele.
Doch die Übergriffe vereinzelter Orks, meist sind es nur zwei bis drei Orks, die abseits gelegene Dörfer überfallen nehmen zu.
Schon im letzten Jahr kurz vor der Hochzeitsfeier, begannen Reisende, immer häufiger Spuren von Orks zu bemerken. Eigentlich gilt seit vielen Jahrhunderten ein Friedensvertrag mit den Orks, doch das scheint einige nicht zu stören. Nicht mal vor einem großen Lager machten sie Halt und griffen scheinbar wahllos an. Was die Orks antreibt, ist bisher immer noch unklar.
Da der Freiherr diese Angriffe auf sein Land nicht tatenlos mit ansehen kann, ruft er zu den Waffen. Ein jeder tapfere Recke, der eine Waffe zu führen weiß, ist willkommen. Andrafall hat nicht viele Kämpfer, somit ruft der Freiherr auch Ritter, Krieger und Söldner aus dem gesamten Königreich Andergast und sogar von außerhalb auf, unter seiner Führung die Orks zu bekämpfen. Jeder, der sich dazu berufen fühlt, soll bis Ende Praios 1031 in Andrafall erscheinen und seine Kampfeskraft der des Freiherrn und seiner Kämpfer hinzufügen.
Rondra 1031: Zeitgleich mit dem jährlichen Holzfällerfest wird der der Freiherr von Andrafall eine Heerschau abhalten. Um die Fähigkeiten und Möglichkeiten jedes einzelnen zu sehen und damit sich die Truppe aufeinander abstimmen kann, wird es ein großes Buhurt, eine Übungsschlacht geben. Zudem kann jeder der es wünscht bei den traditionellen Spielen teilnehmen und sich zum Beispiel im Wettlauf, dem Bogenschießen, Zielwerfen oder in einem Imman-Turnier messen.

Wir laden euch herzlich ein zum Con „Heerschau und Festtage zu Andrafall“, das vom 22.-25. August am Jugendzeltplatz Schweinshaupten stattfinden wird.
Wir möchten mit euch wie letztes Jahr die traditionellen andrafaller Festspiele bespielen. Das heißt es wird wieder allerlei Möglichkeiten geben sich in Wettkämpfen zu beweisen und auch kleine Preise zu gewinnen.
Da während der Festspiele auch eine Heerschau abgehalten werden soll, sind auch Kämpfer-Charaktere gerne gesehen.
Bei der Charakterwahl gibt es zu letztem Jahr allerdings ein paar Einschränkungen, die aus dem Setting resultieren. Das heißt, eure Motivation in Andrafall zu sein, sollte zum Rahmen passen, z.B. als Besucher der Festspiele und/oder Teilnehmer bei der Heerschau. Da es schwierig ist zu erklären, warum sich höher gestellte Adlige dem Freiherren anschließen, möchten wir euch bitten, davon Abstand zu nehmen. Ebenso ist die Zahl der Geweihten dieses Jahr deutlich eingeschränkter.

Für die Kämpfer die aktiv bei der Heerschau teilnehmen wollen ist noch wichtig zu wissen, dass wir die "Rekrutierung" nicht ausspielen werden, sondern davon ausgehen, dass jeder Teilnehmer der Heerschau entweder dem Freiherrn lehenstreu ist oder von ihm angeworben wurde.

Viele Grüße
Dani
12  Rund um die Larpmeystergilde / Rund um die Larpmeystergilde / Re: Tavernencon "Das Schloss am Yaquir 2" - Dank und Feedback am: 17. April 2012, 08:33:55
Von mir hier ein kurzes Feedback, vor allem zum  "Gesamtpaket":

Ich war jetzt auch zum zweiten Mal im Schwarzen Ross und fand es wieder sehr schön.

Dieses Jahr konnte ich auch in den Genuss der Übernachtung kommen, es ist sehr angenehm, wenn man abends unbeschwert feiern kann und dann in ein gemütliches Bett/Lager fallen kann.
Die Idee mit der Halbpension war sehr gut, allerdings eignete sich das natürlich nur für diejenigen, die auch übernachten wollten. Ich würde also eher vorschlagen, dass zwei getrennte Pakete gemacht werden, zum einen Taverne inklusive Essen (3-Gang Menü, kann man ja durchaus breiter anpreisen), und zum anderen Übernachtung mit Frühstück. Da eigentlich eh jeder etwas essen will, plant man alle Gerichte vorher ein, das ist denke ich für die Küche einfacher. Und jemand der wirklich sehr spät kommt (also nix mehr isst) oder am nächsten Tag nicht frühstückt oder so, der wird denke ich von selbst auf die Orga zukommen und das mit ihr abstimmen.

Das Essen war sehr lecker und mit Vorspeisen-Spieschen und Nachtisch-Kuchen auch mengenmäßig in Ordnung. Ich hätte mich aber über Brot dazu gefreut, ich denke irgendeine Form von Weißbrot hätte dazugepasst. Und damit wäre dann denke ich auch jeder satt geworden. Den Vorschlag mit Brot, Gemüse etc. zum vorher knabbern finde ich gut, vielleicht könnt ihr das beim nächsten Mal (wenn vielleicht eh für alle das Essen dabei ist?) umsetzen.

Danke vor allem an die Orga, die wieder eine schöne Taverne mit liebevoller Deko aufgeboten hat, sowie an die Küche und Küchenhelfer, die durchgehend geschuftet haben damit wir was zu trinken und essen gekriegt haben. Apropos trinken - zur Weinkarte kann ich nichts sagen, zum Bier auch nicht, aber der Traubensaft aus der Kelterei hat mich sehr begeistert.

Ich freue mich auf nächstes Mal Smiley
13  Vergangene Kampagnen / Heerlager und Festtage zu Andrafall 2012 / Re: Ankündigung: Heerlager und Festtage zu Andrafall (15.-19.08.2012) am: 23. Januar 2012, 08:32:06
Das Heerlager wird auf dem Jugendzeltplatz Schweinshaupten bei Bundorf im Norden des Landkreises Haßberge (Unterfranken) stattfinden.
Einigen von euch könnte der Zeltplatz schon bekannt sein, da dort das Flügellager vom Unheilvollen Bund aufgeschlagen wurde.
14  Die Geheimnisse der Orklande (Kampagne) / Allgemeines zu "Spuren am Svellt" / Re: Der Wert eines Dukaten am: 15. August 2011, 18:20:23
Hallöle,

was ja beim Gunther schon angeklungen ist ist, dass ein Dukat in Gareth etwas ganz anderes ist als ein Dukat in Andergast oder im Bornland.

Wir haben selber auch viel darüber nachgedacht, welche Belohnung wir auf die Ergreifung unserer verschiedenen Verbrecher aussetzen (Ort: Andergast).
- der Räuber und Mörder war uns 30 Dukaten wert
- der Gauner und Betrüger 25 Silber (wobei der evtl auch wertvoller hätte sein können, die jüngsten Betrügereien werden den Preis vermutlich in die Höhe treiben Zwinkernd )
- der Hühnerdieb 10 Silber (was doch eher einem Finderlohn entspricht, den man mitnimmt, wenn man über ihn stolpert)

Teilt man die Belohnung jetzt zum Beispiel unter Hadon dem Helden, Eomar dem gestandenen Krieger, Yerodin dem Magier mit dem Jagdhaus, einem Kräuterkundigen und einer Schneider-Gesellin auf, so wird sich Yerodin über 6 Dukaten sicher freuen, kann davon aber sicher kein halbes Jahr leben, so wie es vielleicht einige der anderen können.

Die Umrechnung ist gerade auf dem Land auch nicht ganz so einfach linear zu gestalten - kein Handwerker wird sich für einen Auftrag der 10 Silber wert ist 1 Dukaten geben lassen, weil er dabei ingesamt weniger hat, da er den Bauern bei dem er sein Brot kauft ja nicht mit einem Dukaten bezahlen kann, und sich das wechseln lassen kann. Wenn er sich den Dukaten in der Stadt wechseln ließe, müsste er Gebühr bezahlen, da der Geldwechsler auch von etwas leben will. Der Golddukat ist trotzdem sehr viel wert, aber kaum im Umlauf, da der Gegenwert dazu nicht unbedingt vorhanden ist und man schlecht damit einkaufen kann.
Im Garether Stadtzentrum unter der Oberschicht sind 10 Silber sicherlich 1 Dukat, was aber auch daran liegt, dass die nicht mehr auf jeden Kupfer schauen müssen.

15  Rund um die Larpmeystergilde / Rund um die Larpmeystergilde / Re: Nach der Taverne "Das Schloss am Yaquir" am: 28. März 2011, 21:01:52
"Almada, du bist das Land des Sonnenscheins, Almada, nur du..."
Irgendwie habe ich seit Samstag Abend einen Ohrwurm...Schönes Lied, gibts dazu auch nen Text irgendwo?

Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten für die schöne Taverne!

Sie hat sehr gelungen mit einer schönen, nicht zu langen und vor allem perfekt kalkulierten IT Wanderung begonnen (bin schon froh, dass wir die Fackeln nicht gebraucht haben Zwinkernd ), ging mit sehr leckerem und reichhaltigem Essen weiter und endete dann (mit kurzem Nachtspaziergang mit Knoblauch in der Hand) in fröhlichem Gesang - wunderschön!

Vielen Dank vor allem an die Orga fürs Organisieren der tollen Location und der Küche, den Schankleuten und dem Wirt für leckeres Essen und Getränke.
Nicht zu vergessen Boevo, Steffi, Lulu und Thomas fürs Musizieren Smiley

Beim nächsten Mal im schwarzen Ross bin ich gerne wieder dabei!

Grüßle,
Ellinor, reisende Schneiderin / Dani
Seiten: [1] 2 3 4
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006-2007, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS