Forum der Larpmeystergilde
10. August 2022, 06:52:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Den Zwölfen zum Gruße!
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Login Registrieren  
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Feedback LMG 12 "Tödliches Eis"  (Gelesen 23724 mal)
Darian Hayando
Partnerorga
***

Karma: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251


Firun, dir zu Ehren, Härte und Askese, jederzeit!


Profil anzeigen
« am: 02. März 2008, 18:27:00 »

Seid gegrüßt meine Freunde!

Ich mach mal den Anfang des Feedbackreigens. Nach Themen geordnet:

Physischer Zustand: Blasen über Blasen an den Füßen, wunde Fu?sohle durch dauernasse Schuhe, Müdigkeit, wunde Lippe. Geil! Grinsend

Mentaler Zustand: leichtes Kopfweh, erschöpft, Probleme mit der OT-Blase, genannt das normale Leben und absolut zufrieden.

Das Con: Also, Leute, das war mein Larp! Als Firungläubiger Kundschafter ging es wohl nicht mehr besser. Die Wanderungen, die Nässe, der Wind, der wenige Schlaf, wenig Essen waren nur die Firungefälligen Rahmenbedingungen. Als die Geschichte die Wendung bekommen hat mit Iloinens Hilferuf, der Gefahr des Schwarzen Eises war es der absolute Burner. Ich werd ein paar Szenen rausgreifen, die mir besonders gefallen haben:

Orientierung:  Schockiert Schockiert Schockiert Wie kann man sich nur so gut orientieren?? Stockfinster und jede Abzweigung zielsicher erwischt! Marco, tiefste Bewunderung!

Wendelins Tod: Wahrhaft eine ergreifende Szene! Zuerst die Geschichte über Iloinen in der Nacht, und dann der heimtückische Mord. Als ich das Bergkristall-Amulett von ihm in die Hand gedrückt bekam, mit dem Hinweis über dessen Macht, und es zu beschützen, da war ich echt gerührt, und der Tod war dadurch umso erschütternder.

Schanzberg: Nicht dass die Szene übermäßig gefährlich gewesen wäre, oder irgendwie aus der Geschichte heraus ergreifend, war allein der Wind, das Panorama, und die Kälte einfach beeindruckend. Das ist mir vor allem dann klar geworden, als Wahnfried und ich nebeneinander mit wehenden Haaren, er sein Schild vor sich stehend, ich meinen Bogen in der Hand, flatternde Umhänge, das Fell über die Schultern, und mit grimmigen Blick nebeneinander standen, eine Heldenzeichnung wie aus einem Roman. Das war echte Atmosphäre!

Skorpios letzter Kampf: Diese Szene hat mir echt die Angst in die Glieder gejagt! Wie sollte ich als letzter Verbliebener, der nicht erstarrt war, noch etwas ausrichten? Der Magier schwer bewacht, unmöglich ihm etwas anzuhaben. Dann die Flucht mit Frenja in den Wald. Ich bin um die Häuser geschlichen, hab mich unter die Söldner gemischt, und darauf gehofft, dass sie mich nicht erkennen und töten. Als dann die Schlacht losbrach, war alle Übersicht in den Niederhöllen, und ich hab mich nur noch auf Skorpio konzentriert. Der Kampf hat mir alles abverlangt und ich bin sterbend zusammengebrochen. Und auf einmal ist eine wahre Heilorgie über hereingebrochen. Ich hab aufgehört mitzuzählen, aber ihr habt mich mit Heiltränken und Zaubern vollgepumpt, dass ich wahrscheinlich bei 20 Lebenspunkten gewesen bin, wenn ich soviel hätte haben können. Vielen Dank für diese Fürsorge!

Und nun der Dank an die Mitspieler:

- Allen voran Einyaven: Ich glaub, jeder, der sie kennt, weiß ich meine. Das Spähen hat wahren Spaß gemacht! War wieder einmal echt faszinierend und beeindruckend!
- Amouri: Allein der Name ist schon so wunderschön, und der Flair des Nujuka hat echt für stimmiges Spiel gesorgt. Ich möchte mich bei dir bedanken, vor allem für das Spiel während Wendelins Tod und der Endschlacht. Auch das Nachspiel um den Bergkristall und die tollen Gespräche haben mir sehr gefallen.
- Zolthan: Deine Begleitung ist immer wieder angenehm, war ja schon die IT-Anreise nach Krempelow nur mit dir möglich. Dass du beinahe für mich gestorben wärst, hat mich stark beeindruckt, und für intensives Sterbefeeling gesorgt.  Zwinkernd
- Magister Davor: Du machst starkes Spiel allein schon durch deine stille Präsenz, nicht zu viel Worte, und doch immer da. Vor allem hast du dich nicht geschont in den Kämpfen. Aber was man ausgeschlafen nicht alles bewirken kann  Grinsend Grinsend
- Magister Kara: Mit drei Magiern waren wir echt gut besetzt, und der horasische Akzent war einfach top. Da konnte ja einem nichts mehr passieren ... fast.
- Wahnfiried: Mit dir hat allein die Szene auf dem Schanzberg schon  gereicht, um für Atmosphäre zu sorgen. Und deine gemütliche Art, Nachtwache zu halten, war sehr amüsant.  Zwinkernd
- Baron Etzel: jaja, von dir hab ich mich die meiste Zeit ferngehalten, wollt ja unversehrt ankommen  Zunge Aber das haben wir ja jetzt ausgeräumt, indem du mir den Heiltrank eingeflößt hast, und mich festgehalten hast. Aber ob wir Freunde werden... mal sehen, was die Zeit bringt. Smiley
- Hadon: Hab ja schon den Orientierungssinn erwähnt, aber auch die allgemeine Anwesenheit hat für Stimmung gesorgt, und ich hoffe, wir haben dir nicht zuviel Probleme bereitet. Smiley
- Frenja: Tolles Spiel, tolle Gespräche, tolle Endszene, war mir eine wahre Freude, mit dir zu spielen!
- Skorpio: Du Mistsau! du hast mich ja ganz schön niedergemacht, ich hab echt gedacht, das schaff ich nicht mehr. Däs wär ja ein tolles Ende gewesen... Hat mich gefreut, dich wiederzusehen!
- an alle NSCs: Es waren die üblichen Verdächtigen, + die zwei DUB-Rekruten Nessa und Koboldgardistin. Alle mal wiederzusehen, hat mich super gefreut, und ihr habt die vielen Rollen toll rübergebracht. Immer wieder gerne. Und Entschuldigung für uns lahme Spieler, die euch Leichen ziemlich im Nassen sitzen/im Regen stehen gelassen haben  Zwinkernd
- Gunther: Pefektion in persona, ich finds immer wieder erstaunlich, dass du dir den SL-Stress immer wieder antust mit solchem Enthusiasmus. Freu mich schon aufs nächste LMG, auch wenns vllt. länger dauert.
Wendelin: Ich glaub, mehr muss ich gar nicht mehr sagen, das war eine der berührendsten Szenen, vor allem weil schon mein Lehrer und Mentor Firutin, ebenso Firungeweihter, in meinen Armen gestorben ist. Und der Kristall als dein Vermächtnis hat die Stimmung mit übers Con gebracht. Vielen Dank!
- Für alle die ich vergessen hab: Trotzdem danke und nicht persönlich gemeint  Smiley

Ein paar kleine Kritikpunkte: Die harten Bedingungen sind ein klarer Pluspunkt (meiner Meinung nach), es gab nur manch Ungewöhnliches in Richtung IT-Konsequenz: Als Marco den Grill anwerfen wollte, benutzte er Streichhölzer, was ich vollkommen in Ordnung finde, sowas ignoriere ich im Spiel, nur dass er mich immer hinwies wegzuschauen, kam irgendwie seltsam. Ich saß nunmal direkt vorm Grill, und ich wusste auch beim Wegsehen, dass das Streichhölzer waren. Wegschauen zu müssen is irgendwie störender, als es einfach dabei zu belassen. Das zweite war die Aktion, dass Julia den Traum erlebte. Ich wusste während meiner Nachtwache teilweise nicht mehr, was IT und OT geschah. Hab zweimal stillen Alarm geschlagen, obwohl Gunther immer OT vor unserer Hütte herumging, um Julia zu holen. Wäre vielleicht einfacher gewesen, Julia über Marco zu sagen, dass sie einmal Nachtwache hält und da dann verschwindet. Musste auch etwas erfinden, um den anderen in der Früh zu erzählen, was in der Nacht los war und doch nix war. Laut Julia war aber die Traumszene absolut genial! Wie gesagt, is nix entscheidendes oder großes.

Fazit: Hartes Con, stimmiger Flair, leidensfähige NSCs, der firungewichtige Plot und tolle Gefährten haben für ein unvergessliches Erlebnis gesorgt. Meine Charlaufbahn zeigt nun klar in Richtung Firunweihe, mit noch ein paar mehr Contagen aufn Buckel, dann hab ich auch einen vielschichtigen Hintergrund dafür.

Danke!
« Letzte Änderung: 02. März 2008, 18:33:51 von Darian Hayando » Gespeichert

Der Wald kennt keinen Adel - auch der mächtigste Kaiser trägt seine Krone nicht höher als selbst der einfachste Baum.
Fox
Partnerorga
***

Karma: 7
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 286


Christian


Profil anzeigen WWW
« Antwort #1 am: 02. März 2008, 20:48:10 »

Das Wochenende in Aventurien war wieder einmal sagenhaft!!! Vielen Dank an ORGA und alle Mitspieler.

Allein schon wegen des zutiefst beunruhigenden und unbeschreiblichen Krachens des stürzenden Baumes am Samstag morgen wird uns dieser Con wohl ewig in Erinnerung bleiben. Aber auch so, haben mir die wenigen Stunden IT fast alles und OT fast genausoviel wie DUB abverlangt. Spitze und vielen Dank, dass ich dabei sein konnte!

Ich hätte gerade noch so ewig viel zu sagen, spektakuläre Szenen, Einzelereignisse zu nennen und fast jeden SC oder NSC mehrfach lobend zu erwähnen.... doch ich sehe gerade kaum noch die Buchstaben und werde morgen in Ruhe ein ausführliches Feedback-Post schreiben...
Gespeichert

Magister in specialite mode Zolthan von Beilunk, fanatischer Kampfmagier
Fredo Fuxfell, Kartograph
Falk Wandervogel, Diener des Aves
Waldemar von Donnerfuchs, Krieger aus Baliho
Magister Argotherian Finsterlohe, Schattenheld
Thomas G.
Knappe
**

Karma: 1
Offline Offline

Beiträge: 47


Profil anzeigen
« Antwort #2 am: 02. März 2008, 21:34:11 »

ich bin zu müde um noch was vernünftiges zu schreiben, darum ganz kurz:

danke an die Orga, die Spieler und die NSC.

Es war wirklich ein tolles Wochenende.
Gespeichert
Dani
Orga Heereslager
****

Karma: 6
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 344



Profil anzeigen
« Antwort #3 am: 03. März 2008, 11:40:41 »

Sodale, dann mal hier mein Feedback


Gleich mal vorweg, das Wochenende war absolut genial!

Riesiges Lob an Gunther, dass du es auf dich genommen hast, einzige NSC Spielleitung zu sein. Dass alles dann auch noch quasi so geklappt hat, wie es sollte, das war einfach spitze. (und dadurch, dass wir teilweise etwas knapp dran waren, haben wir wenigstens nicht so lang warten müssen Zwinkernd )
Natürlich auch vielen Dank an Jana und Tratzi, die unsere arme gestresste SL unterstützt haben.
Und danke dir Marco, dass du uns die Spieler so schön schnell und ohne Verwirrungen dahin gebracht hast, wo sie sein sollten. Leider haben wir NSC auf diesem Larp nicht so viel von dir gesehen.
Nicht zu vergessen die Küche, aber da komm ich noch dazu.

Ich danke Firun für diesen milden Winter.
Ansonsten wäre der Abstieg von der Holzfällerhütte sowie die ganzen Anmärsche wohl etwas härter geworden, nachdem viele Hauptwege Loipen wären.
Und nach dem Wetter gestern beim Aufräumen, kann man fast froh sein, dass wir noch so „gutes“ Wetter hatten.

Es bot sich sehr schöne Gelegenheit für eigenes Rollenspiel, oder dem schönen Rollenspiel von anderen zu lauschen, liebe Spieler, liebe Mit-NSC, ihr wart toll!

Leider hatte ich nicht die Gelegenheit Amuri näher kennenzulernen, nachdem Du am Freitag Abend leider noch nicht zum Garethi gefunden hatte – aber das Nujuka war äußerst interessant und sehr schön gesprochen.
Und Etzel, nun ja, nimm es bitte nicht böse, ich wollte Dich IT gar nicht näher kennenlernen, das hol ich irgendwann mal als was höhergestelltes nach, nur bisher hast Du mir Angst gemacht Zwinkernd
Hm, drei Magier, von denen zwei seeehr viel reden, wenn der Tag lang ist (und dann auch noch einer ein Horasier ist).Hab mich sehr gefreut, euch mal wieder zu sehen. Und Magister Davor, Ihr wart mir eine wahre Stütze auf dem Heimweg Zwinkernd
Darian, Einyaven, Wahnfried, hier mal ein Wörtchen oder da, fein wars Smiley

Edit: Als wir am Freitag Abend in eurer Hütte standen, und langsam wieder was sehen konnten nach dem bösen Rauch, war ich wirklich froh, kein Spieler zu sein, bei dem Wetter und dem Schlafplatz...Respekt, ihr seid wirklich hart. Nachdem ich meine Beine sortiert hatte, fand ichs dann allerdings sogar richtig gemütlich, zumal das Wetter draußen gerade nicht nett war (auch wenn es da noch völlig harmlos war).

Und nicht zuletzt, Miststück…
Also, nachdem ich Dich essen gesehn habe, bin ich froh, dass ichs nicht gesehn habe, wie Du gekocht hast Zwinkernd War sehr gutes Essen! Und Du bist ein goldiger Gobbo Smiley
Die Wirtsleute waren wirklich etwas fies, dabei wolltest Du doch nur mitspielen und der Magierhut hat auch wirklich gut ausgesehn *g*

So, zu unseren Barden…Es war sehr schön, euch auch mal so kennenzulernen, und der Abend war klasse, wirklich gute, gemütliche Stimmung…

Insgesamt wars einfach super, mir fällt jetzt gerade auch kein wirklicher Kritikpunkt ein, Danke an alle die da waren, und ich freu mich schon wieder aufs nächste Mal Smiley
« Letzte Änderung: 03. März 2008, 16:56:00 von Dani » Gespeichert
Amuri
Partnerorga
***

Karma: 5
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 120



Profil anzeigen WWW
« Antwort #4 am: 03. März 2008, 12:49:33 »

sooo... meine Beine sind immernoch müde und schmerzen ein wenig, aber verdammt... diese Art von Schmerz ist wunderbar!

Vorab mal kurz ne Anmerkung: WAS FÜR EIN GENIALES CON!!!! VIELEN DANK FÜR DIE EINLAUNG!!! Ich hätte wirklich was verpasst.

Verpflegung: Sehr lecker, vielseitig und es war sehr erfrischend, dass man IT manchmal dafür zahlen musste und verhandelt hat!

NSCs: WOW!!! Großes Lob für eure Ausdauer und Geduld! Ihr wart absolute genial und habt immer klasse gespielt!
Besonders möchte ich mich bei “meiner Hexe” (Namen habe ich leider vergessen, aber wenn ich mich nicht täusche, war der Name Frenja!?) bedanken, weil es einfach so verdammt viel Spass gemacht hat mit dir zu spielen. Die Szene am Freitag Abend war wunderschön und bewegend!  Du hast mich Samstag wirklich sehr inspiriert und es hat mich sehr geärgert, dass wir dich wegen dem Wasserfall nicht besser haben hören können.
Es hat mir gefallen, dass es paar Verknüpfungen zu Sewerien 1 gab zB die entflohenen Leibeigenen von Etzel und natürlich unseren Widderordenmenschen, dessen Namen ich auch schon wieder vergessen habe, der uns sehr in der Endschlacht geholfen hat.

Gelände: Top! Einfach nur super schön!!!

Übernachtung: Smiley Mensch, dass war echt ein Erlebnis so eng auf einem Raum mit den anderen zu schlafen…

Wetter: Naja, toll war es nicht grad, aber wer Sonne will, soll ins liebliche Feld fahren und nicht ins Bornland. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass die Götter uns sehr genau zugeschaut haben und im Wetter ihre Stimmungen zum Ausdruck gebracht haben. Nach dem Sturm, war das Wetter sehr mild *Dank der Frau Ifirn, die ganz besonders ihre schützende Hand über uns gehalten hat* und kaum wird der Firungeweihte ermordet, schon setzt Eisregen ein… sehr stimmungsvoll!

SCs: Es war mir eine große Ehre mit euch zu spielen, zu kämpfen und von euch angenommen zu werden. Vielen Dank für eure Geduld, euer Vertrauen und vorallem Fürsorge am Freitag! Ich stehe tief in der Schuld von jedem einzelnen von euch! Es hat sooooo verdammt viel Spass gemacht mit euch die sprachlichen Barrieren auszuspielen *Nochmals herzliches Dankschön an die SL, dass ihr mir das ermöglicht habt*

Einyaven: Ohne dich wär ich nicht mit euch gezogen! Vielen Dank für die Fürsorge und die Verständigung auf Nujuka! Dein elfisches Wesen hat auch mich sehr verzaubert.

Zolthan: Jaja… diese Magier… wir sind zwar manchmal aneinander geraten, aber ich fand unser Zusammenspiel sehr, sehr toll. Besonders intensiv fand ich die Szene nach dem Endkampf, als wir beide halbtot nebeneinanderlagen und noch im Schlaf unsere Hände ganz fest gehalten haben. Wunderbar  Smiley

Darian: Wir sind beide für das was wir sind sehr gesprächig… aber dennoch sagen wir nie zu viel und nur das Notwendige! Unsere Gespräche während der Wanderung waren wunderschön und intensiv. Danke für dein tiefes Vertrauen zu mir. Besonders toll war, wie du auch schon gesagt hast, das Nachspiel wegen dem Kristall.
Und hej… dein Nujuka ist auch ganz ordentlich

Wahnfried: Hihi! Wir konnten uns ÜBERHAUPT nicht verständigen und das fand ich echt super. Du warst das ganze Con über für mich eine ruhige und verlässliche Instanz, wenn es um das Kämpfen ging, weil man sich auf dich verlassen konnte.

Etzel:  Smiley hm… was bleibt mir zu dir noch vielzu sagen ausser: Oh je… da wird es noch viel zu tun geben!!!! Ich mochte deine Spielart, weil man nie genau wusste, ob du nun der saufende Baron oder der unberechenbare Psycho bist  Smiley
Ich mochte unser ersten Gespräche rund um deine Psyche und auch, dass du dich auch mit mir verständigen konntest.

Magister Kara: Wir zwei sind ein super Team, wenn es um gegenseitige UnterSTÜTZUNG geht  Smiley unsere Gespräche am Freitag waren super gut, weil wir uns gegenseitig viel begebracht haben. Ich mochte deine milde Art sehr gern.
Vielen Dank, dass du dich so sehr um mich gekümmert hast am Samstag nach der Endschlacht *ohne dich wäre ich meinem Herren sehr, sehr nahe* und auf dem Weg zum Wirtshaus… einfach nur WOW!!!!

Magister Davor: Ich habe unsere Gespräche Freitag Abend sehr genossen. Es hat mich sehr beruhigt und beeindruckt, dass du auch trotzdem, dass du mich auch überhaupt nicht verstanden hast, mit mir unterhalten hast. Irgendwann werd ich dir noch sagen, was ich dir erzählt habe.
Die kurze Szene vor der Endschlacht, in der du Amuri gebeten hattest dich zu Phex zu beten und nicht in Borons ewige Hallen, hat sich auch sehr in mein Gedächtnis eingebrannt.

Amuri hofft natürlich sehr, dass ihr sie mal besuchen kommt oder ihr schreibt. Ihr wisst ja wo sie ist  Zwinkernd

SL: Vielen Dank, dass ihr uns eingeladen habt, trotzdem, dass ihr uns nicht kanntet als Spieler. Was ihr das fertig gebracht habt, war ein kleines Meisterwerk. Die Koordination, der Plot, kurz einfach alles!
Marco…. Verdammt!? WIE HAT DU DAS BLOß GEMACHT!!?!?!?!?!?!? Ich mein, wie konntest du dich nur so orientieren!?!!?!?! Wahnsinn. Danke für deine Geduld, wenn wir dich mit dem “wann sind wir da” immer genervt haben und wenn wir mal wiede rzu langsam waren.
Gunther: Hast du nicht im Oktober noch gesagt, dass du sobald nichts organisieren würdest!? Zwinkernd Verdammt toll, dass du dich umentschieden hast!!! Danke!!! Danke für deine Einladung.


Mein Highlight:
- Der Traum!!!! Oh mein Gott! Als Darian mich geweckt hatte, dacht ich erst: bähhh nicht rausgehen… ne… ihhh… als ich dann draussen war, war ich verdammt unsicher und sehr aufgeregt. Als ich dann diese weiße Gesalt gesehen habe in der Ferne, wurde ich immer unruhiger und  aufgeregter… als sie dann vor mit stand und zu MIR gesprochen hat… oh man… Gänsehaut pur! Ich durfte mich nicht mal niederknien vor ihr… ach je…  sie war wirklich, eines der schönsten Dinge, die ich je gesehen hab.

Hervorragende Szenen/ Personen:
- Die Holzfäller. Mensch, war das unheimlich!!! Verrichten schweigend ihre Arbeit und hören nur auf Befehle…
- Die Hexe mit dem Erhängten. Ich glaub ich brauch da jetzt nich weiter ins Detail zu gehen als wieder nur: Gänsehaut!
- Miststück: Hihihi… die wohl beste Köchin der Gegend dort…
und und und und und
Ich könnte noch EWIG weiterschreiben…
Kurzum: Genailes, kleines Con!

Liebe Grüße!

Julia
« Letzte Änderung: 03. März 2008, 17:37:49 von Amuri » Gespeichert

Festum, Festum, komm wir tanzen auf dem Tisch,
bis der Tisch zusammenbricht, ha, ha, ha, ha, ha!

http://www.youtube.com/watch?v=CzycFeqNxIA
Amuri
Partnerorga
***

Karma: 5
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 120



Profil anzeigen WWW
« Antwort #5 am: 03. März 2008, 13:58:46 »

Ach ja... natürlich war auch unsere erste Begegnung im Wald sehr, sehr stimmungsvoll. Das hat Spass gemacht
Gespeichert

Festum, Festum, komm wir tanzen auf dem Tisch,
bis der Tisch zusammenbricht, ha, ha, ha, ha, ha!

http://www.youtube.com/watch?v=CzycFeqNxIA
Fox
Partnerorga
***

Karma: 7
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 286


Christian


Profil anzeigen WWW
« Antwort #6 am: 03. März 2008, 15:37:36 »

Um nun meinem Kurz-Feedback das ausführliche folgen zu lassen:

Es ist wirklich krass, wenn man heute so in der Zeitung blättert und überall Bilder und Berichte von den Sturmschäden der bösen "Emma" sieht. Anders als der Wetterbericht ankündigte war der Sturm in Bayern und Franken ganz besonders stark. Wir hatten wirklich wahnsinniges Glück, dass niemandem etwas passiert ist. Als wir Samstag früh an der "Hütte" saßen mussten wir definitiv mal nicht nur um unser IT-Leben bangen, denn was da draussen abgegangen ist hatten wir auch in dem Unterstand hautnah miterlebt. Ich sah uns schon den ganzen Tag in der Hütte bangen, dass wir nicht Besuch von einem Baum bekommen, aber wir hatten dann echt Glück mit dem Wetterumschwung. Das Wetter den restlichen Tag hat einfach super zur Con-Stimmung gepasst und tatsächlich hatten wir in manchen Szenen sehr passende Einlagen durch Wind, Regen und andere Effekte.

Ganz besonderes gelungen fand ich persönlich die Auswahl der Heldengruppe. Mit insgesamt 8 Leuten plus Marco als SL-Begleitung war es wirklich super-stimmungsvoll. Manu meinte zwar mit nur 5 Helden wird man noch mehr zusammen geschweisst, aber ich finds total schön, wenn man auf der Wanderung immer mal den Gesprächspartner wechseln kann um so vollkommen verschiedene Themen anzuschneiden. Hilfreich war es selbstverständlich auch, dass einige der Charaktere bereits durch DUB, das Veitelsteinerlebniss oder andere Cons treue Gefährten waren, so dass man schon von Beginn an einem Teil der Helden vollkommen vertrauen konnte. Die Neuzugänge konnte man dann, natürlich in unterschiedlicher Intensität, sehr intensiv kennen lernen. Einfach super!

Die Heldengruppe:

Amuri: Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass mich das Nujuka am ersten Tag ziemlich genervt hat, liegt aber daran, dass Magister Z. nicht unbedingt sehr geduldig ist. *fg* Fand es aber sehr spannend, wie immer mal wieder ein kleiner Baustein dazu gekommen ist und wie wir dann ständig herumrätseln konnten wieso Du eigentlich hier bist. Zolthan ist ja ganz besonders skeptisch, also hatte ich Amuri sehr lange nicht getraut. Es waren manchmal einfach so Kleinigkeiten, die mich ein wenig vorsichtig sein liessen. Du hast aber den Char und den Gedächtnisverlust super-schön dargestellt. Und mit dem Traum in der Nacht, das schreiende Aufwachen, die Verwirrung, einfach super. Als am Samstag Morgen schon einige Helden der Meinung waren, Dir vollkommen vertrauen zu müssen, war ich aber immer noch skeptisch, auch nach meiner Frage ob Du einer magischen Befragung zustimmend würdest. Später dann die Szene mit dem Mörder des Firun-Geweihten, als Du mich zornig angefahren hast, fand ich sehr schön, vor allem als wird später in einem Gespräch unseren Handlungsweisen gegenüber Verständnis entgegenbringen konnten. Die Szene in der Endschlacht fand ich auch einfach toll.... als ich Darian fand, der ständig Deinen Namen rief, mich dann selbst an den Rand des Todes katapultierte und dann durch einen Raben zurückgerufen wurde, der durch einen Schneesturm flog. Durch eine Liturgie gerettet zu werden, die sowohl von einer Boron- als auch einer Firun-Geweihten gewirkt wurde, war ein ganz besonderes Erlebnis, vor allem als wir dann alle in der nassen Kälte herumlagen, ich mit der Linken Darians Hand ergriff, mit der Rechten Deine und Du nach den vielen Liturgien und Wunden schlafend darniederlagst, während überall noch Leute umherrannten und Verwundete suchten. Besonders witzig fand ich die Szene, als ich Darian später nach dem Amulett fragte, während Du schlafend meinen Umhang festhieltest um mir zu zeigen, dass Du das Amulett in Deiner Hand hattest. *fg*  Als Du wenige Augenblicke später die Vision vom sterbenden Scorpio hattest, hab ich fast Panik gekriegt. Denn als ich ganz am Ende endlich der Meinung war ich konnte Dir vollkommen vertrauen sprichst Du plötzlich von einer "Herrin, die kein Versagen" duldet. Und ich nur so... "Scheisse, sie hat das Amulett, hoffentlich war es jetzt kein Fehler es ihr zu belassen."  Aber es ist Alles gut gegangen... hoffe wir werden uns noch mal treffen, vielleicht sogar auf der Hochzeit im Mai...

Cara: Um unser vollenst geiles Zusammenspiel zu beschreiben brauche ich fast keine Worte. Es macht einfach riesigen Spaß, jedes Wort, jeder Spaß, aber auch jede kritische oder spannende Szene. Auf der einen Seite der impulsive, ungeduldige und rebellische Weißmagiger Zolthan, der nicht so recht in die zahlreichen und bürokratischen Regelungen seiner Gilde passt, von Titeln, Kleidungsvorschriften und zu vielen Gesetzen wenig hält und sich eher in die Richtung eines freidenkerischen Nandus- und Aves-Glaubens entwickelt... auf der anderen Seite der junge, sicherlich fähige und talentierte, aber ein wenig grünschnabelige Graumagier Cara, der es als sein höchstes Ziel ansieht irgendwann der weißen Gilde beizutreten. Er schätzt ihre Ideale so hoch, legt großen Wert auf Titel und Ränge, Kleidungsvorschriften und derleig Dinge und zeigt stets größten Respekt vor dem Magister Zolthan. Es macht immer wieder Spaß Cara wegen den Flecken auf seiner Robe aufzuziehen, ironisch über irgendwelche Gildendinge zu reden oder einfach nur dem cool gespielten Dialekt zuzuhören. Auf Cara kann man sich immer verlassen und ihm vollkommen vertrauen und insgesamt überragend gespielt! Schön finde ich auch die vollkommen rührende Fürsorge, mit dem er sich jedes Mal um Freunde und Gefährten kümmert, wenn Ihnen etwas zustößt. Der Baum-Hinterhalt war hier ein besonderes Beispiel, als es uns ziemlich auseinandergerissen hat. Hier und auch in anderen Situationen hätte Zolthan gerne sein Leben gelassen um Cara zu retten. Zum Glück hatten die Heiler sich dann wirklich zuerst um die schlimme Stichwunde in Deiner Brust gekümmert, denn ich hätte es mir nicht verziehen, wenn wir Dich nicht hätten retten können. Bei der Endschlacht hatten wir ja das eine oder andere intensive Erlebnis. Als wir dem vollkommen übermächtigen Scorpio gegenüber standen, zusammen mit Davor mehrmals auf ihn eindragen, aber ständig durch Magie oder wuchtige Hiebe zurückgeschlagen wurden. Irgendwann lagen wir zu zweit auf dem Schlachtfeld, gepeinigt und zermattert, kaum noch Kraft in unseren Leibern, der Feind immer noch gegen unsere Freunde wütend. Wir gaben uns gegenseitig Kraft, beteten zu den Göttern und konnten uns noch einmal aufraffen. Das war echt super, auch wenn ich kurz später wieder irgendwo rumlag. *g* Und wie immer konnte man sich darauf verlassen, dass Cara irgendwann den weißen Hut seines Gefährten fand und alle Hebel in Bewegung setze um jeden fähigen Heiler oder Geweihten anzuschleifen. Es war echt überragend wie viele Leute sich dann um Darian oder mich gekümmert haben. Dank Dir Cara! Ich hoffe, dass auf unseren gemeinsamen Abenteuern nicht mal einer von uns sterben muss, aber ich würde es wohl gerne tun, wenn ich dafür Caras Leben retten könnte. Besonders gelungen auch die Versorgung von Einyaven mittels Buch und Karotte, weil keiner von uns mehr wirklich heilen konnte. Das Buch wird sicher als absoluter Kult-Gegenstand (ist das jetzt zweideutig) in die Zukunft von Caras Leben eingehen... Freue mich auf unsere nächste IT-Begegnung spätestens im Mai...

Darian: Einer meiner Ausbilder als Waldäufer-Novize.. *gg* Darian, ich habe gemerkt wie viel Spaß Dir der Plot und die Firun-nahen Geschehnisse gemacht haben. So tiefsinning und überzeugend gespielt habe ich Deinen Char vorher noch nicht erlebt. Du hast immer schon super gespielt, aber das war wirklich Darian!! Nachdem wir jetzt schon einige Con-Tage miteinander unterwegs waren kennen wir unsere Chars, ihre Stärken, Schwächen und besonderen Fähigkeiten. Darian ist längst klar, dass Zolthan nicht zum Waldläufer taugt, deswegen können wir das Spähen, die heimlichen Dinge, das Bogenschießen usw. guten Gewissens in Deinen (Euren) Händen lassen. Trotzdem gibt es einen ganz besonderen Draht zwischen uns, auch wenn wir die Liebe zur Natur nicht gemeinsam haben, aber doch ist es unser starker Glaube an die Götter, der uns dabei unterstützt weiter voranzuschreiten und ständig unser Leben zu riskieren. Mir ging die Stimmung Darians nach dem Tod des Firun-Geweihten sehr nahe... es war richtig ergreifend. Einige unserer Chars sind schon richtig abgestumpft, was Tode und derlei Schrecknisse angeht, aber Du hast uns nochmal richtig vor Augen geführt wie schrecklich das eigentlich war. Am coolsten einfach als Du uns bei der Endschlacht gerettet hast. Ich stand nur so da und hoffte, dass sich bewahrheiten würde, was Du mir Stunden vorher gesagt hast, dass Dich das Amulett gegen die Magie unserer Feinde schützen würde. Als es dann hieß einer wäre weggerannt wusste ich, dass Du es warst. Im Wald hatten unsere Feinde keine Chance gegen Dich. *g* Sehr phexgefällig, unserem Freund Viento zur Ehre gereichend, warst Du dann plötzlich unter uns, um uns zu befreien. Dein Auftreten war so selbstverständlich und überzeugend, dass sofort allen von uns klar war was gleich passiert, jeder blieb starr stehen, bis Du jeden von uns befreit hattest. Einfach spitze! Was genau mit Dir im Endkampf passiert ist konnte ich nicht sagen, nur irgendwann fand ich Dich auf dem Boden, selbst schon ziemlich malträtiert. Du hast ständig nach Amuri gerufen, Dein Leib völlig zerschunden und zerschmettert. Niemand war da um Dich zu heilen... dann kam auch noch die Nagrach-Paktiererin.... Zolthan konnte nicht mehr los um Hilfe zu holen, es kam auch keine. Cara suchte wohl nach Amuri und als Du mir nicht mehr geantwortet hast beschloss ich, dass es nur billig war, wenn ich Dein Leben rettete, schließlich hattest Du auch meines gerettet. Mit dem Gefühl, dass es vielleicht nicht gereicht hatte sank ich dann auf Deine Brust, als mich die anderen auch schon wegzerrten um sich noch um Dich zu kümmern. War einfach sehr stimmungsvoll gewesen. Witzig dann später auch die Szene auf der Bank, als ich Dich mehrmals nach dem Kristall fragte, selbst auch total am Ende... und Du hattest Dein Gedächtnis verloren, ich fummelte ungelenk an Deinem Hals rum, bis ich irgendwann bemerkte, dass Amuri es neben Dir hatte. *g* Das Zusammenspiel war wieder sehr schön, jederzeit gerne wieder. Fänd es auch sehr cool wenn Darian irgendwann seinen Weg zur Firun-Weihe finden würde. Muss aber nicht unbedingt sein, er ist auch so extrem cool!

Davor: Hab mich riesig gefreut, dass Du für mich überraschend noch dabei warst. Sicherlich sind unsere Charaktere in mancher Hinsicht schon sehr verschieden und das eine oder andere Mal sind wir auch schon aneinander geraten. Dieses Mal war wieder der eine oder andere Moment, als ich ein Späßchen oder eine dumme Bemerkung machte und Davor auf seine ganze eigene Art und Weise darauf antwortete. In diesen und auch in anderen Momenten habe ich das Gefühl wirklich Magister Davor gegenüber zu stehen und nicht Matthias, der Davor spielt. In Deinem besonderen Falle fände ich es auch mal sehr interessant, Dich mal in anderen Rollen zu erleben. Wir hatten dieses Mal ein bisschen weniger Plot-, Rätsel- und Lager-Spiel, denn bei DUB hatten wir ja ständig Informationen ausgetauscht und uns koordiniert, insofern war das Zusammenspiel ein bisschen anders, aber trotzdem sehr spassig. Dein Umgang mit dem Wetter, dem Sturm, den vollkommen ruhig beschriebenen Tatsachen über einknickende Bäume und derlei Dinge hielten mich ein wenig in der anventurischen Welt fest, auch wenn ich OT teilweise weniger begeistert über fallende Bäume war. Fand es auch super, dass man im Kampf auch immer mit Davor rechnen konnte, immer vorne, ständig auf die Gegner eindrängend, aber auch taktisch in einer Kampfreihe, wenn dies nötig war. Unsere Gesamtsituation beim Hinterhalt war sicherlich wenig glorreich, aber bei der Endschlacht war es einfach spitze, wie die drei Magier in der Gruppe gemeinsam gegen Scorpio vorgingen, auch wenn wir alle ziemlich schnell irgendwie zurückgeschleudert wurden. Als ich dann, nur noch kriechend könnend, auf dem Schlachtfeld lag, hatte ich gehofft die Verliebenen, auch Davor würden Scorpio den gar ausmachen, was ja dann auch wohl irgendwie passiert ist. Immer wieder gerne.....Feuer braucht Luft um zu Leben...
Gespeichert

Magister in specialite mode Zolthan von Beilunk, fanatischer Kampfmagier
Fredo Fuxfell, Kartograph
Falk Wandervogel, Diener des Aves
Waldemar von Donnerfuchs, Krieger aus Baliho
Magister Argotherian Finsterlohe, Schattenheld
Fox
Partnerorga
***

Karma: 7
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 286


Christian


Profil anzeigen WWW
« Antwort #7 am: 03. März 2008, 15:38:21 »

Frechheit: Fehler beim Schreiben des Beitrages.
Beitrag hat die max. Länge erreicht (20000 Zeichen).


---

Einyaven: *seufz* Einyaven, wie viele Charaktere haben eigenlicht schon ihr Herz an Dir verloren. *fg* Es war wieder wunderbar unsere liebliche Elfe dabei zu haben. Vor allem wenn Du dann mal wieder mit vollkommen unschuldigen Augen mit Worten wie "Ihr Menschen" oder "Wieso müssen sich die Menschen immer"... begonnen hast, ergab das immer sehr tiefsinnige und stimmungsvolle Gespräche. Wie immer konntest Du Deine zahllosen Fähigkeiten zum Wohle unserer Gemeinschaft einsetzen: Spähen, Auskundschaften, mit überragender Ausdauer und Kraft bist Du ständig wie eine wirklich Elfe durch die Gegend gesprungen, hast Feinde entdeckt, uns geführt un den Weg gewiesen... ich kann hier noch viel von Dir lernen und werde es wohl trotzdem nie selbst tun können; Bogen-Schießen: Niemand schießt wohl so gut und so schnell wie Du, zumindest hatte ich IT immer den Eindruck, dass unsere Feinde vor allem durch Deine Pfeile malträtiert wurden, daher ziemlich lustige Aktion, als der Bogen vergessen wurde. *gg* Schutzengel(alveranier): Normalerweise kann sich Zolthan immer sicher sein, dass Einyaven auf ihn aufpasst, oder zumindest dann da ist wenn Zolthan sterbend irgendwo rumliegt. Hier finde ich unser kleines Spiel "Hab nur nen Kratzer", wenn ich schon Golgaris Schwingen höre besonders witzig. Ich hatte dieses eine Mal Gelegenheit Dich von einer Kampfzauber-Verletzung zu heilen, aber damit habe ich nur einen Teil meiner Schuld beglichen. Zutiefest bereue ich, dass Zolthan nicht da war, als Scorpio Dich gefoltert hat. Hätte ich das gewusst, wäre ich wohl dorthin gekrochen. Einyaven gehört zu dem sehr kleinen Kreis von Gefährten, für die Zolthan wohl ohne lange nachzudenken sein Leben geben würde. Einfühlsame Gesprächspartnerin: Keiner versteht es so gut wie Einyaven mit Personen zu reden, bei denen eine vertrauensvolle Stimme, Fürsorglichkeit und Verständnis gefordert ist. Ob das nun die "Nivesin" mit Sprachschwierigkeiten ist oder die verängstigten Bauern... Zolthan hätte einfach nicht die Geduld oder die sozialen Fähigkeiten, aber Einyaven dringt hier immer zu den Personen durch. Unsere gemeinsamen Gespräche waren dieses Mal ein bisschen sparsamer als auf den letzten beiden Cons, die Zeit war einfach zu kurz, aber immer wieder wunderschön und sitmmungsvoll. Zwei Charas, aus vollkommen anderen Welten, so verschieden und sich doch so nah. Freue mich darauf Einyaven bald wiederzutreffen.

Etzel: Der Baron von Ouvenitz, mindestens so stur wie Zolthan. *gg*  Es hat echt Spaß gemacht mit Dir! Am Anfang hattest Du es sicherlich ein wenig schwer, unser Kennenlernen war ja ein wenig von unschönen Ereignissen überschattet. Durch den Briefwechsel mit Viento und seine Fürsprache konnte ich aber den Kanal zwischen uns öffnen, und so gab es doch einige Dinge, die wir besprechen konnten, Zeit sich besser kennern zu lernen. Anfangs haben wir viel über die Nivesion gerätselt, uns beiden ist es ein wenig schwer gefallen mit ihr umzugehen, und immer wieder tauchte einer neuer Aspekt auf, mit dem man spekulieren konnte. Dein Wesen war sehr vielschichtig, und immer mal wieder ein bisschen widersprüchlich, sehr schön gespielt. Wie ich Dich nach unserem ersten Kampf darauf hingewiesen habe, dass Du nicht einfach die Linie verlassen solltest.... meistens hast Du erst ein wenig aggressiv reagiert, dann in Ruhe darüber nachgedacht und verständig das Gespräch fortgesetzt. Fand ich super, ich brauch immer mal jemanden, der mir mal entgegenbläst. *g* Es gab immer mal Kleinigkeiten, wo Du eine Stellung als Baron verteidigt hast, Dich aufregtest, wenn ich Dir Befehle erteilte oder Dich mal schroff anfuhr, doch irgendwie war immer Verständnis da, auch wenn es meist erst später kam. Bei den Goldsuchern hatten wir mal Zeit ein wenig über unsere Vergangenheit zu plaudern. Ich glaube Etzel war sehr froh gewesen zu hören, dass Zolthan als Kampfmagier in der Armee gedient hatte und dort den Rang eines Hauptmanns beglich. Denn danach hast Du micht plötzlich ganz anders behandelt, mit viel mehr Respekt und meine Worte ganz anders aufgefasst. Sehr schönes Spiel! Am spassigsten fand ich die Szene mit den Bauern und den Stockhieben. Hier hat sich Zolthan ganz klar über seine Kompetenzen hinweggsetzt, sicherlich in einem Graubereich der Rechtssprechung, aber mit offensichtlichem Affront gegen die Praiosgefällige Ordnung. Doch meine eigene Argumentation für den Char war schlüssig, deswegen sind wir uns fast an die Gurgel gegangen... fand es aber super, vor allem, dass Du nicht einfach eingelenkt hast, sondern wir dann noch ewig darüber diskutieren können. Zolthans Ansichten sind gar nicht so sehr anders, nur hat er einen anderen Blickwinkel der Welt.... Denke Etzel ist mit seiner Entwicklung auf dem richtigen Weg... und inzwischen teile ich, nachdem ich Etzel ein bisschen näher kenne, die Meinung von Viento, dass Etzel ein guter Herrscher für sein Land sein kann!

Hadon: Unser Jäger und Führer... ich sag nur: WAHNSINN!  Marco.. ich kann es gar nicht oft sagen, selbst wenn es andere schon tausend mal gesagt haben, aber Deine Orientierung ist wirklich schon gruselig. Ich hab ja selbst überhaupt keine, oder wenig, und hab mich als SL auch schon das eine oder andere Mal verlaufen... kenne die Schwierigkeiten, Wege bei Dunkelheit oder am Tag, Begehungen im Sommer, LARP im Winter, usw... aber du hast es brilliant gemeistert. Bei der strammen Route mussten wir keine sinnlosen Umwege gehen und kamen immer rechtzeitig überall an. Aus sicht der Spieler war das Timing sagenhaft, wirklich!   -   Obwohl Du als SL-Char dabei warst habe ich Hadon als einen unserer Gefährten lieb gewonnen. Manchmal hat man glatt vergessen, dass Du eigentlich schon alles weisst und uns nur durch die Welt führst. Du warst einfach Hadon, der Jäger, der mit uns hier gegen das Böse kämpfte und genaso von den Ereignissen betroffen war, wie auch wir. Es hat immer Spaß gemacht mit Dir über die Dinge im Wald zu reden, was wir so dachten oder fühlten, und dabei hatte man nie das Gefühl, dass Du dies schon alles wusstest. Würde Dich sicherlich auch sehr gerne mal als Spieler kennen lernen, sicherlich ist Hadon dann noch mehr er selbst als letztes Wochenende. Fürchte allerdings nur, dass ich bei dieser Gelegenheit dann Sl sein werde. *g*

Wahnfried: Du bist eigentlich der Einzige, den ich ständig in anderen Rollen wieder treffen, aber andersherum gehts Dir ja genauso. Wir haben schon oft miteinander gespielt, ständig in neuem Gewand quasi. Ich war total begeistert, als ich davon hörte, dass Du in der Spielgruppe sein wirst. Und Wahfried war einfach super gespielt. Ein richtig sympatischer und heldenhafter bornischer Krieger aus dem Bilderbuche. Eigentlich warst Du der einzige richtige Kämpfer in der Gruppen, natürlich neben Etzel, aber Du hattest zumindest das einzige Schild für unseren Schildwall. Es war einfach süß, wie Du in den ersten Kämpfen ein wenig zurückhaltend noch nicht gewagt hast das Kommando zu übernehmen. Davor und ich hatten dann später darüber geredet, dass wir Dich gerne als taktischen Anführer sähen und haben Dich dann dazu ermutigt, fand ich sehr stimmungsvoll. Total schade fand ich es, dass Du dann ständig versteinert worden bist. Beim Kampf an der Mine war es ja noch okay, denn da hast Du ein paar Schläge eingeteilt, und ich konnte Dich dann praktisch als Schutz verwenden, aber dann beim Hinterhalt war es wirklich übel, vor allem weil wir so auseinandergerissen waren. Sorry übrigens für die unzähligen Male, die ich Dir auf Deinen "Mantel" gelaufen bin... ich hatte mir übrigens die Frage erspart, ob das vorher mal ein Teppich gewesen ist. Sehr stimmungsvoll auch die Nachtwache mit Dir, bzw. Dir und Cara. Einyaven war hier ein bisschen ungünstig zwischdrin gelegen, als wir uns ständig unterhielten, deswegen habe ich wohl auch ein paar Schläge abbekommen. *gg* Und schön fand ich auch die Szene als Du in die Diskussion wegen der Schläge von Etzel eingestiegen bist und versucht hast zwischen mir und dem Baron zu vermitteln. Einfach köstlich!  War ein sehr schönes Zusammenspiel, hoffe es klappt bei Dir im Mai...
Gespeichert

Magister in specialite mode Zolthan von Beilunk, fanatischer Kampfmagier
Fredo Fuxfell, Kartograph
Falk Wandervogel, Diener des Aves
Waldemar von Donnerfuchs, Krieger aus Baliho
Magister Argotherian Finsterlohe, Schattenheld
Fox
Partnerorga
***

Karma: 7
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 286


Christian


Profil anzeigen WWW
« Antwort #8 am: 03. März 2008, 15:38:53 »

Highlights:

- Kampf in der Nähe von Thagorns Mine: Der Kampf gegen die Gloranier und die beiden Magier war ziemlich cool. Die Söldner hatten die Magier sehr gut abgeschirmt und diese kräftig Zauber ausgeteilt. Als diese loslegten, haben Cara und ich erstmal einen Gardianum gewirkt, dann gings auch schon kräftig zur Sache. Beide Seiten haben sehr gut und fair gekämpft, hab nur einen voll durchgezogenen Hieb abbekommen. *g* Und es war auch sehr it-logisch, dass wir nicht so einfach mal niedermachen können, denn sonst hätten sie sich wohl nicht mit uns angelegt. War ein schöner Kampf, stimmungsvoll in der Dunkelheit, aber trotzdem hat man noch gut gesehen.

- Ankunft in der "Hütte": Wir waren sehr froh als wir den Unterstand des Firungeweihten erreichten und dieser noch am Leben war. Die Zeichen deutetend ja darauf hin, dass Gloranier also Nagrach-Anhänger unterwegs waren und er somit in großer Gefahr war. Sein Domizil mit Decke, zwei Wänden und wackeligen Planen war sehr stylisch und kurz darauf kamen auch die netten Bauern, was ich sehr schön fand. Auch wenn Etzel sich darüber aufgeregt hatt wir sollten ihnen nicht so viel erzählen war es doch sehr schön einfach ein bisschen mit ihnen zu plaudern. Wir waren sehr froh über das leckere Essen und die Gesellschaft. Besonders witzig war das Entzünden des Kohlebeckens, vor allem nachdem wir Wachs und Alkohol darauf gegossen hatten und ich versuchte mit einem korrekt dargestellten Manifesto das Ganze zu entzünden und dann eine Flammenwolke 1m hoch stieg. *gg* Dumm nur, dass wir die Schale später wegen Platzmangel rausstellen mussten. Sehr chaotisch war die Platzeinteilung und die Koordination der Gepäckstücke, was aber dann doch geklappt hat, vor allem als wir den lebensgefährlichen Tisch entfernt hatten.

- Nachtwache/Überfall: Das Wachen in der Nacht war sehr schön, obwohl der Herr Baron sich um seine Schicht drückte, hatten wir uns doch noch gut amüsiert. Dummerweise kam der Überfall genau da, als wir uns gerade ohne Schuhe in die Schlafcksäcke zurückgezogen hatten. Das größte Problem war nicht die Tatsache, dass wir teilweise nur Unterwäsche anhatten, sondern dass wir alle unsere Schuhe auf die Schnelle nicht finden konnten. Durch den Alarm-Ruf wurde extremes Chaos ausgelöst, alle Spieler rannten wild umher, zerwühlten die Schlafsachen und suchten ihr Zeug, dass wir platzsparend verstaut hatten. Hier auch den allerhöchsten Respekt an die NSCs. Bei dem übelsten Wind und Regen seid ihr durch die Nacht gewandert um uns zu überfallen. Ich hatte gehofft, dass wir nicht umsonst wachen würden, aber nicht gedacht, dass ihr Euch das tatsächlich antut. Vielen Dank, es war ein sau-geiles Erlebnis in dem Unterstand angegriffen zu werden.

- Goldsucher: Die Begegnung und das Frühstück mit den Goldsuchern hat riesigen Spaß gemacht. Jeder der einzelnen Char war total liebevoll gespielt und hatte seine Eigenheiten. Ganz konnte man ihnen zwar nicht trauen, aber sie wirkten vollkommen harmlos, irgendwie. Und es war einfach schön, wie sie mit uns verhandelt und uns ständig angespielt haben. Die plötzliche Wendung war dann das Attentat auf den Firun-Geweihten. Damit hatten wir nach der ganzen Zeit bei ihnen echt nicht mehr gerechnet und so kam es vollkommen unerwartet. Super! Ich war dann echt froh, als ich den bösen Schützen in der halsbrecherischen Verfolgungsjagd (vor allem in vollem Tempo über die vereiste Brück zu rennen war krass) einholen konnte. Du hast so geil gespielt, als wir Dich dann hatten und verhören durften, die ganze Zeit bibbernd, ängstlich, den Tränen nahe. Ich hoffte als Chara, dass der Kerl wirklich so war wie er rüberkam, und kein skrupelloser Mörder war, der uns selbst da etwas vorspielte. Nachdem ich eine Weile mit ihm geredet hatte fand ich es wirklich das Beste ihn ziehen zu lassen, die Boron-Geweihte entschied sich genauso. Sehr schön!

- Forschungsmagier: Die Begegnung mit Magier und Söldner-Gruppe war wirklich sehr schön. Wir wussten sowohl it als auch ot, dass der Sack etwas zu verbergen hatte. Das Gespräch mit dem Magier, seine Abneigung gegen mich als Weiß-Magier und seine Ablehnung war einfach total toll gespielt. Dazu noch die Söldner, total überzeugend, Veteranen, die genau um ihre Fähigkeiten un Kampfeskraft wussten, für uns als Helden eine sehr gefährliche Situation insgesamt. Wir wussten, dass es hier zu einem Kampf kommen konnte, eine Kampf, der sehr ungünstig für uns ausgehen hätte können. Doch der Magier tat nichts, wogegen ich ihn meiner groß hätte etwas tun dürfen, zumindest innerhalb meiner Konventionen.... trotzdem hätten wir ihn auch überwältigen und magisch untersuchen können. Ich fand es aber auch mal schön, einfach eine solche Szene zu erleben und mal ohne Kampf, mit starker Ungewissheit abzuschließen. Es hätte ja sein können, dass wir ihm nicht mehr begegnen und er etwas ganz anderes vor hatte. Dummerweise ist dann das Schlimmste eingetreten, wir trafen ihn noch beim finalen Endkampf. *fg*

- Wanderer: Die Gruppe Aves-gefälliger Wanderer und Abenteuer war so schön. *seufz* Hätten wir nicht so Stress gehabt, der Wind da gerade so kritisch gewesen und befürchten müssen nicht mehr rechtzeitig am Tag unser Ziel zu erreichen, hätte ich mich gerne ne Stunde oder länger mit ihnen zusammen gesetzt und mir Geschichten angehört oder selbst erzählt. Schade, dass sie nicht zufällig noch in der Taverne vorbei schauten. Vielen Dank für das leckere Essen und die Schokolade. Es war irgendwie schon witzig, dass diese naiven Wanderer zwischen Nagrach-Zombies, Schwarzmagiern und anderem Gesindel umherliefen und immer noch total begeistert von der bescheuerten Idee waren das eherne Schwert zu besteigen, einfach köstlich.

- Berg: Ihr NSCs habt uns vorgeworfen, dass wir Euch hier einfach brutal niedergemetzelt haben, recht so! Anders als in der Szene mit dem Forschungsmagier wussten wir hier genau, dass wir Bösewichte vor uns hatten. Mehrfach erfuhren wir von NSCs von dem Lager der Nagrach/Glorana-Leute auf dem Berg und die Dämonenkronen waren eindeutig. Wahrscheinlich würde man jemanden, der unter normalen Umständen dieses Zeichen trägt nur niederschlagen und foltern, in Eurem Fall hatte ich kein schlechtes Gewissen Euch einfach niederzumachen, die Gefangenen zu foltern und danach von ihrem jämmerlichen Dasein zu erlösen. Die Gefangenen waren total cool gespielt, das Verhör hat riesen Spaß gemacht, auch wenn ich hoffte meinen Gefangen so festgehalten zu haben, dass er it nicht auf die Idee kommt aufzuspringen, ich ihm aber ot nicht zu sehr weh getan habe. *g* War aber schön, dass wir tatsächlich noch ein paar Informationen aus Euch rausbekommen haben.

- Hinterhalt: Nachdem wir sicherlich 20 Bäume auf dem Weg haben liegen sehen dachten wir uns auch bei diesem nichts mehr Besonderes. Aufgrund der stark schwankenden Bäume liefen auch unsere Späher da gerade nicht mehr im Wald, so dass wir ziemlich unglücklich und weit auseinandergezogen an die Stelle gerieten. Wenn wir bei den vorhergehenden Kämpfen die Truppe immer gut im Griff hatten, so war dies nicht gerade unsere Glanzleistung. Total auseinandergerissen haben wir Euch so die Möglichkeit gegeben uns sehr stark zu schwächen, was sehr schlecht für unseren Zustand in der Endschlacht war, aber trotzdem it-logisch. Schade nur, dass hier Wahnfried schon wieder versteinert wurde und gar nicht mitwirken konnte.

- Endschlacht: Sagenhaft und überwältigend! Der Plan überlebt nur den ersten Feindkontakt, denn als wir in unserer perfekten Kampfformation versteinert wurden mussten wir erstmal tatenlos zusehen was so passierte. Prinzipiell war das auch sehr interessant und positiv, denn wir hatten die ganze Zeit schon überlegt wie wir es schaffen können, dass sich die beiden Parteien von Gloranas Leuten gegenseitig zerfleischen. An dem Duell der beiden Magier haben wir gesehen und erlebt wie heftig die beiden waren, und es war auch gut, dass der Beginn des Duells außerhalb des Sichtbereichs war, denn so konnte man sich die Zauber gut vorstellen, ohne dass man die Darstellung sah. Später kamen sie zwischen uns, wo Scorpio dann gewann, sehr geil. Irgendwann kam dann Darian angeschlichen, von den Feinden nicht bemerkt (hier habt ihr sicherlich ein Auge zudrücken müssen, aber er hat sehr gut gespielt, im ersten Moment dachte ich wirklich da kommt wieder einer um uns zu verhöhnen, im zweiten Dachte ich er wäre übergelaufen bzw. beherrscht, dann hörte ich seine Worte) um uns aus der Erstarrung zu erlösen. Wir warteten alle, ohne dies abgesprochen zu haben, bis jeder wieder frei war (der Ruf von Gunther wäre gar nicht mehr nötig gewesen) und griffen dann unsere Feinde an. Aufgrund der Situation und der vielen Gegner wurden wir alle auseinandergerissen, was gar nicht gut war, denn jeder von uns wurde schwer verletzt und mehrfach verzaubert. Während dem Kampf machte sich eine absolute Hilflosigkeit und das Gefühl breit, dass wir es nicht schaffen könnten. Wir hatten Scorpio so viele Treffer zugefügt, aber er schwankte und fiel nicht, ständig kamen neue Gegner und drangen auf uns ein, während immer mehr von uns darniederlagen. Nachdem Davor kurzzeitig durch einen Zauber zurückgeschlagen wurde und nur noch Cara und ich gegen Scorpio standen griffen wir noch mal an, doch wurden beide von den wuchtigen Hieben zu Boden geschleudert (tatsächlich zog er versehentlich voll durch und erwischte mich im Gesicht, so dass ich mich erstmal kurz sammeln musste.), da kam auch schon wieder eine Schwarzmaga von hinten und attackierte uns. Übel! Cara und ich beteten zu den Göttern und rafften uns noch einmal auf, beide schwer verletzt und fast am Ende. Ich fand dann Darian und ein paar andere Verletzte, legte mich dazu, als die Schwarzmagierin wieder kam und irgendwas erzählte sie wäre Nagrach-Paktiererin, würde uns alle töten und den Kristall finden. Dummerweise war der Kristall tatsächlich bei Darian, dieser kampfunfähig, also rappelte ich mich mit wahnsinnigen Schmerzen noch einmal auf (hatte zwar noch Lebenspunkte, aber übelste Wunden durch Scorpio und noch mit einem Höllenpein zu kämpfen, den ich ein paar Minuten vorher abbekam), aber ich konnte sie mit dem Bannschwert niederstrecken, war sehr stimmungsvoll. Dann habe ich alle Waffen fallen lassen und bin wieder zu Darian gekrochen, habe versucht ihn zu heilen und bin dabei eingeschlafen. Wie Darian schon sagte, geiles sterbefeeling. Dabei die ganze Zeit das Gefühl wir hätten verloren, keiner stünde mehr, die Magier alle machtlos, die Kämpfer am Boden. Wenig später war dann Cara mit Amuri da um Darian zu retten, die Firungeweiht kniete weinend über mir und betete. Es war so ergreifend, wie sie schluchzend über mir hing und die Götter anrief... sau-geil gespielt... ich träumte von einem Raben der mich streifte und durch einen Schnee-Sturm flog, als kurz später die Borongeweihte (Amuri) in die Liturgie mit einstieg und direkt danach schlafend auch mich sank.  Später konnten wir uns, alle wirklich nur noch zerfetzte Gestalten, zur Hütte schleppen und Bestandsaufnahme machen. Alle hatten irgendwie überlebt, doch Scorpio war entkommen, er war zu mächtig gewesen. Wir überlegten schon wer noch kräftig genug war um ein letztes Mal den Kampf mit ihm aufzunehmen, aber es war sehr dünn. *gg*  Zum Glück erhielten wir dann über Amuri die Botschaft, dass er gestorben war.... ein wirklich fulminantes Finale.
Gespeichert

Magister in specialite mode Zolthan von Beilunk, fanatischer Kampfmagier
Fredo Fuxfell, Kartograph
Falk Wandervogel, Diener des Aves
Waldemar von Donnerfuchs, Krieger aus Baliho
Magister Argotherian Finsterlohe, Schattenheld
Fox
Partnerorga
***

Karma: 7
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 286


Christian


Profil anzeigen WWW
« Antwort #9 am: 03. März 2008, 15:39:19 »

Wenn ich genauestens überlege kann ich auch ein klein wenig konstruktive Kritik geben:

- Magieanwendung: Manches Mal war die Magieanwendung in ihrer Anzahl und Intensität schon arg krass gewesen. Damit meine ich, dass die uns angreifenden Magier immer vollkommen ausgeruht waren und ihre ganze Kraft auf uns warfen. Beispielsweise an der Mine sprach jeder sicherlich 5-6 Zauber, Armatrutz, Gardianum, Kampfzauber, Parlü, Fulmi, dann noch Teleport. Das bewirkt auf der einen Seite, dass uns klar ist, dass wir es mit sehr sehr mächtigen Gegner zu tun haben, auf der anderen Seite ist es nicht unbedingt it-logisch. Auch der Feind hat keinen unendlichen Vorrat an Astraltränken und Kraftspeichern, die Magier die hier unterwegs sind benötigen ihre Kraft auch für andere Dinge als für die Heldengruppe, die sie mal treffen, und vor allem sollte dann der gleiche Magier am nächsten Tag nicht wieder vollkommen ausgeruht sein und wieder genau die gleiche Anzahl an Zaubern benutzen können. Das fand ich ein klein wenig störend. Ist ja okay, wenn unsere Feinde mächtig sind und uns viel entgegen schleudern, hatte aber das Gefühl aufgrund der großen Anzahl von Magiebegabten in der Heldengruppe waren die NSCs sehr sehr stark gerüstet. Wir haben daher vor allem nur defensiv gezaubert, Schutzzauber, Beherrschung brechen, Heilzauber und solche Dinge, anderes ging einfach nicht. Was ich persönlich beispielsweise nicht schön finde, ist wenn jemand paralysiert wird im Kampf, und Manu hat es derart ja insgesamt 3 Mal getroffen. Ich kann den Zauber selber auch, wende ihn aber nur an, wenn man beispielsweise jemanden gefangen nehmen will (z.B. Uli als böser Räuber in DUB) oder einen Gefährten retten muss. Der Zauber wirkt absolut kampfbeendent für den Char und da auch irgendwie frustrierend. Da sind Zauber wie Horriphobus, Höllenpein, Fulminictus usw. dann besser geeignet, denn die kann man ne Weile ausspielen, darunter leiden, aber dann trotzdem ggfs. noch irgendwie eingreifen, wenn es von der Dramaturgie her sinnvoll ist. Bzw. mit Beherrschungen brechen kann man auch kurzfristig dagegen vorgehen, der Verwandlungen beenden dagegen dauert zu lange für einen Kampf. Insofern hatte ich bei der Endschlacht ein wenig das Gefühl als würden uns die Zauber nur so um die Ohren fliegen als hätten unsere Gegner 1 Woche ausgeruht, meditiert und nur auf uns gewartet. Vielleicht war diese absolute Macht und Überlegenheit auch so gedacht, mir ist es nur aufgefallen.

- Traum: Hatte das glaub ich auch schon bei DUB angesprochen, als Einyaven plötzlich vom Feuer weggeholt wurde und wir dann schon aus Sorge einen Suchtrupp losschickten, weil wir dachten sie wäre wirklich weg. Die Nachtwache im Unterstand hat glaub ich 3 Mal Alarm gegeben und uns alle geweckt, weil draussen die SL unterwegs war. Hier wäre es echt super, wenn wir uns auf irgendein Traum-Signal einigen könnten, dass den spielfluss nicht stört, aber beim Check-In bekannt gemacht wird. In manchen Kreisen verwendet man ein kleines Glöckchen wenn der Traumbote kommt. Vielleicht ist hier ja etwas rabenhaftes möglich. *g*

- Licht Endschlacht: Ein wenig Dunkel war es schon bei der Endschlacht, insofern gab es hier den einen oder anderen Kopftreffer. Auch finde ich es sehr kritsch wenn Pfeile verschossen werden, aufgehoben und erneut verschossen, wenn da vorher jemand draufgetreten ist, kann es böse ausgehen. Gut, es ist niemandem etwas passiert, super, aber man will es ja nicht provozieren. Beleuchtung ist allerdings immer das Problem, Strahler sind wenig stimmungsvoll, Fackeln auch wieder irgendwie gefährlich. Hätte aber glaub ich nicht geschadet, wenn unsere bösen Feinde ein paar Flammschalen gehabt hätten.

Fazit an die SL:

Der Con Tödliches Eis war überwältigend und unvergesslich. Mal wieder hat man gemerkt, dass Ihr alles vollkommen im Griff hattet. Die komplette Organisation hat funktioniert, es gab sehr leckere Verpflegung und das auch oft genug, sie Szenen haben aus der Sicht der Spieler immer funktioniert, es war nichts unfertig, der Plot war spannend und verständlich, unsere Charaktere wurden gefordert und angespielt, die Welt war realistisch und stimmig und das Ende war heroisch, hart aber schön und entsprach der IT-Logik. Offen blieb eigentlich nur noch die Geschichte mit dem Dämonen-Baum, die ich nur am Rande wiederfinden konnte. *g* Das Konzept handverlesener Teilnehmer hat sich wieder ausgezahlt, alle haben spitzenmässig gespielt und gegenseitig für riesen Spaß gesorgt.

Respekt und vielen Dank an Alle NSCs, für die der Con sicherlich mindestens genauso hart war wie für die Spielergruppe. Ihr seid durch das übelste Wetter gelaufen, hab unser Schlafgepäck und Essen geschleppt, in der Kälte auf uns gewartet, Euch von uns verprügeln lassen und wart dann brav in Nässe und Kälte gelegen, in jeder Szene ward Ihr top-motiviert und habt Eure Rollen herausragend gespielt. Das hat einfach Spaß gemacht.

Vielen lieben Dank, dass ich auch an diesem Con dabei sein durfte. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit jedem von Euch!  Wann ist das Nachtreffen geplant.. *fg*
Gespeichert

Magister in specialite mode Zolthan von Beilunk, fanatischer Kampfmagier
Fredo Fuxfell, Kartograph
Falk Wandervogel, Diener des Aves
Waldemar von Donnerfuchs, Krieger aus Baliho
Magister Argotherian Finsterlohe, Schattenheld
Nessa
Quoten-tote
Baron
****

Karma: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 231



Profil anzeigen
« Antwort #10 am: 03. März 2008, 15:47:21 »

Die Goblin/Tote Räuber Szene:
Als wir die Helden hörten (übrigens danke, das man euch immer weithin hört Zwinkernd ) sind wir als Goblins schnell den Felsen hochgestürmt, wo wir uns schon ein Häufchen Munition zurecht gelegt hatten Smiley
Als erstes hat dann Darian mit gespanntem Bogen die Szenerie betreten und sofort hatten wir als Goblins tierische Angst davor, dass man uns beschießen könnte. Das hat für uns das richtige Flair gebracht und es uns erleichtert, richtig in die Szene einzusteigen, danke dafür.
War aber schön bedrohlich, zur rechten Darian mit gespanntem Bogen und zur linken später Hadon ebenfalls mit gespanntem Bogen und Blick auf uns zu sehen.
Wir haben uns schon fast nicht mehr getraut euch zu bewerfen… Smiley

Meine persönlichen Highlights an der Szene:
Irgendwer hat total entgeistert gesagt: „Sie werfen mit… Tannenzapfen… und… BUCHECKERN!!!“ Die Koboldgardistin und ich mussten uns auf dem Felsen so das Lachen verkneifen (wir waren ja verschreckte Gobbos).

Und Magister Davor, mit einem altklugen Blick: „Mulumulu und Ulumulu, ich kenne den Unterschied!“ Irgendwie… süß. (Der Unterschied würde mich jetz aber doch mal interessieren?! Wir kannten ihn nämlich nicht…)
Sowie Magister Davor der darüber rätselte, was wir Goblins damit meinen, dass da sechs tote Räuber liegen und wir nicht zwei Goblins sondern vier sind. Wir konnten nämlich wohl zählen. Nur nicht so, wie ihr euch das vorgestellt habt Zwinkernd

Magister Zoltan der auf dem Weg runter vom Felsen fragte, ob es denn so intelligent sei, wenn die Goblins hinter ihm den Weg runter laufen würden… dabei waren wir doch sooo lieb.

Kara der der Koboldgardistin eine Möhre gegeben hat. Ich hab nicht schlecht geschaut… und noch mehr musste ich lachen, als ich hörte, dass die Begegnungen nach uns auch mit Möhren beschenkt wurden Zwinkernd


Die Szene auf dem Berg mit den Geologen. Abgesprochen war unter uns NSCs, dass wir euch nichts tun, wenn ihr uns nichts tut. Aber wir hatten ja nicht mal eine Sekunde Zeit euch das klar zu machen, so wie ihr auf uns eingedroschen habt. War eine echt gute Szene, bei der anscheinend lustigerweise im ersten Moment niemand gestorben ist. Ihr habt uns alle nur kampfunfähig geschlagen…
Das nächste Mal lehnt aber bitte die toten NSCs nicht wieder an einen Baum, der nur noch an einer Wurzel hängt… Zwinkernd (zum Glück hatten wir ihn aber so im Rücken, dass wir hätten uns rechtzeitig weg rollen können, wenn er gestürzt wäre…)


Irians Überfall
Wir haben zwischen den Zweigen nur Beine gesehen, sprangen auf und hatten eine Heldengruppe vor uns, die zweigeteilt war.
Ich fand die Szene sehr beeindruckend, weil Magister Davor, komplett alleine auf uns zu ging, während die anderen sich im Hintergrund rumdrückten. In dem Moment hatte man das Gefühl, dass er unglaublich mächtig sein muss…
Und Magister Zoltan, der sich natürlich in einem unbeobachteten Moment an dem Baum vorbei schleichen musste.
Sehr schön auch das Spiel von Kara, der sich als wir tot waren, an uns vorbeigeschleppt hat, keuchend und stampfend.
Ansonsten war es aber ein bisschen verkehrte Welt, weil ausgerechnet die Magister mit ihren Stäben uns angegriffen haben und sich der Rest eher im Hintergrund hielt…
Allerdings hatten die Magier dank der Reichweite ihrer Stäbe den Nachteil „umgefallener Baum“, zu ihrem Vorteil verwandelt.


Die Endschlacht.
Hier zuerst mein einziger Kritikpunkt. Dass die Helden einen ticken zu früh da waren, haben wir ja noch ganz gut rausgerissen (obwohl ein Briefing für alle vorher doch ein wenig gefehlt hat). Die Geschwindigkeit der Helden war übrigens mitunter an der Finsternis schuld. Dabei hatte ich mir bei meinem Aufzug doch so ne Mühe gegeben *lach*

Dass der Eisparalü aber schon so schnell „abgebrochen“ wurde, war mir dann doch ein Dorn im Auge (hab mich informiert, ein normaler Paralü endet ca. nach 10 Minuten, dass war hier leider nicht der Fall…). Darian hatte also gar keine Chance IRGENDWAS zu tun, weil um ehrlich zu sein, in den Kamf Scorpio vs. Irian hätte ich mich als SC auch nicht eingemischt.
Mein Spiel mit der Firungeweihten konnte sich gar nicht aufputschen, wie ich es mir vorher eigentlich vorgestellt hatte…
Es war schade, da dadurch viel an Hintergrund verloren gegangen ist… (auch dass die beiden anwesenden Magierinnen, also die Koboldgardistin und meine Wenigkeit, die engsten Vertrauten von Scorpio waren, ging völlig unter…)

Im anschließenden Kampfgetümmel hab ich vorerst mal völlig die Übersicht verloren (das wäre aber auch passiert, wenn Darian die Helden befreit hätte Zwinkernd ) und war ganz froh, dass Manu auf mich losgegangen ist…
Danke gleichmal an dieser Stelle an Manu. Der Kampf war einsame Klasse. Ich glaub so sehr wie du ist mir noch kein SC auf den Keks gegangen. Ständig steht der Kerl wieder auf… tztztz… aber das hat mir ja ein paar schöne Sprüche in den Mund gelegt…
Gut, dass ich nicht wusste, dass du der stärkste Kämpfer der Truppe warst, sonst hätte es Sätze wie: „Für dich brauch ich nicht mal Magie, um dich fertig zu machen.“ nie gegeben (ist mir die Kinnlade runtergefallen, als Kathi mir das gesagt hat Oo).
Dank dir habe ich beschlossen, bei den meisten meiner SC-Charaktere wohl den Stab als Waffe zu verwenden, man hat einfach einen nicht zu verachtenden Kampfvorteil Zwinkernd

Leider ergab sich durch das vorzeitige, plötzliche Beenden des Eisparalü auch die unstimmige Situation, dass Scorpio mit Zaubern um sich werfen musste um irgendwie aus der Zwickmühle von Helden rauszukommen (wäre er sofort gestorben, hätte die Endschlacht nicht so lange gedauert und es wäre irgendwie sehr leicht geworden, für die Helden).
Wenn Darian die Helden befreit hätte, hätte Scorpio sich warscheinlich in der Nähe von Morena und Belshira (mir) befunden, sodass wir ihn hätten schützen können, so musste ich mich erst mal zu meinem geliebten Meister Zwinkernd durchkämpfen.

Ansonsten, danke für Magister Zoltan, dass er Belshira von ihrem Hohen Ross runtergeholt hat. Das hatte die gute Frau dringend mal nötig Zwinkernd. War aber auch ein Tod wie im Bilderbuch. Wäre sie anders gestorben wäre es nur halb so schön gewesen!!! Smiley



Besonderer Dank geht vor allem an:

Jana: Danke für das Briefing bei den Goblins und das du uns heile wieder nach der Szene zurück gebracht hast, sowie für deine Geduld bei allerlei Fragen und deiner Hilfe mir ein wenig die Sorge zu nehmen, vor der Szene mit der Firungeweihten (die leider ziemlich untergegangen ist, aber die erste Reihe der Paralysierten hat es zumindest mitbekommen…).
Ich hoffe, ich habe dich nicht zu fest angepackt Zwinkernd

Tratzi: Danke, dass du so freundlich warst und meinem Gelaber und nervösen Geschwätz vor der Endschlacht zugehört hast und mir Tipps gegeben hast. Es war ein Spaß mit dir zu Spielen und bei Irians Angriff neben dir zu sterben Smiley
Danke auch für’s durch die Gegend führen und die gute Laune Zwinkernd.

Kathi: Soljanka! Ich hab gedacht ich werd’ nicht mehr. Ich hab mich schon gewundert was für ein Gericht es noch gibt, bei dem man Zitronen und saure Sahne braucht… das du ausgerechnet eines meiner Lieblingsgerichte kochst, hab ich bis zum letzten Moment nicht geglaubt!!! Smiley
Danke auch dass ich dich ab und zu auch ein klein wenig nerven durfte Smiley Dein Goblin war übrigens phänomenal! Smiley

Gunther: Danke für deine Geduld, aber um ehrlich zu sein, ich glaub auf die nächste LMG-Con nehm ich Chloroform mit, damit du auch mal schläfst Zwinkernd.

Manu: Danke das du uns NSCs mehrfach die Möglichkeit gegeben hast, uns unauffällig von den Schauplätzen zu entfernen, es war wirklich sehr kalt.

Danke auch an die anderen NSCs! Ihr wart eine super Truppe und es hat so Spaß gemacht mit euch zu spielen, zu frieren und zu warten!!


Ich glaube das war’s …
Ich hab zwar einiges vergessen, aber naja… Zwinkernd


edit, oder auch PS: (ich hab die Helden ganz vergessen!!)

Darian! Die Entwicklung deines Charakters seid LMG 11, wo er doch noch recht sanft rüber kam, war sehr beeindruckend!!!

Eniyaven: Ich hab Angst vor deinem Bogen ._.! Den Pfeilen einfach so ausweichen, finde ich unrealistisch... und du triffst ja wirklich so gut wie immer. (Was die Halbelfe angeht halte ich jetz mal meine Klappe, ich hab dir ja schon auf LMG 11 gesagt, das du als Halbelfe mehr Elfe bist, als 99% der Vollelfen, da können die noch so Elfisch aussehen! Für mich bist und bleibst du Vollelfe!)

Magister Davor: Irgendwie hat die Szene bei den Goblins deinen Charakter wieder ein wenig menschlicher werden lassen Smiley Das hat mir sehr gut gefallen, nicht nur den harten, eiskalten Davor zu sehen, als NSC! War wirklich ein schönes Spiel mit dir... und irgendwann will ich mir mal als NSC einen Stabkampf mit dir liefern. Smiley (leider bist du in der Endschlacht gerade umgefallen, als ich mich zu dir durchgeschlagen hatte...)

Magister Zoltan: Danke für den schönen Tod. Grad noch große Klappe, schon wird sie niedergeschlagen. So kurz vor dem Ziel. (Das Darian da lag, hab ich in der Finsternis übrigens nicht gesehen... ich wollte euch tatsächlich aber alle durchsuchen...) Danke auch für das schöne Spiel bei den Goblins Zwinkernd

Amuri: Irgendwie hab ich es als bodenlose Gemeinheit empfunden, dass du so schön einen Segen über Irians Söldner sprichst und uns so würdevoll hinlegst und kurz danach zwei kommen und uns in die Büsche schmeißen. Die Traumszene war auch sehr eindrucksvoll gespielt! Ich habe zwar kein Wort verstanden, von dem was ihr geredet habt, aber deine Körperhaltung, Gestik und Mimik haben ALLES gesagt.

Etzel: War das ein Monokel? Das Ding sah sehr gut aus... (auch wenn es mich im Nachhinein ein wenig an Mad-Eye-Moody erinnert Zwinkernd ) Übrigens machst du deinem Namen alle Ehre. Nach der Begegnung mit den Goblins hab ich dich liebend gerne "Ätzel" genannt Zwinkernd

Kara: Wie gesagt, sehr gut ausgespielt alles. Dein Bannbaladin hat mich zwar voll auf dem falschen Fuß erwischt, aber trotzdem, super!! Danke für die Möhre nochmal *lacht* Und das spiel von Eniyaven und dir am Sonntag im Schlafraum fand ich auch sehr beeindruckend, ich hab teilweise vergessen zu packen, weil ich euch so angestrengt gelauscht habe... Ihr habt euch ja durch gar nix stören lassen Zwinkernd Hut ab!

Manu (wie hieß der Chara?): Naja,... zu dir hab ich weiter oben ja schon einiges gesagt. Der Kämpfer war wirklich so stur, was den Kampf angeht, das hat Rondra bestimmt gefallen!

Hadon: Leider hab ich von deinem Charakter relativ wenig mitbekommen, wenn man mal davon absieht, dass ich dich in der Endschlacht beinahe mit Darian verwechselt hätte, als du paralysiert warst (...aber das war ein denkfehler von mir, mit amulett wär das gar nicht gegangen!). Bei der Goblinszene hast du mir aber echt Angst eingejagt (ja ich hab dir zugetraut, dass du es schaffst uns da oben auf dem Felsen zu treffen...)


So. Jetz aber! Ich hoff ich hab keinen Vergessen Zwinkernd
« Letzte Änderung: 03. März 2008, 16:11:05 von Nessa » Gespeichert

Wenn ich groß bin, werd ich mal Energie NSC! ...!
Amuri
Partnerorga
***

Karma: 5
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 120



Profil anzeigen WWW
« Antwort #11 am: 03. März 2008, 18:15:37 »

Jetzt möcht ich doch nochmal was negatives los werden:
Das Gruppengefüge während der Wanderung war ein bisschen blöd: Wenn man mal irgendwie nach hinten geraten war, hatte man kum ne Chance wieder nach vorne zu gelangen, weil es immer sehr schnell ging. Wir hätten außerdem ab und an mal kleine Pausen machen sollen. Ich hatte streckenweise das Gefühl, dass wir auf der Flucht waren... schade war auch die Sache, dass wir vor der Endschlacht so in Eile waren und uns nicht mit den anderen unterhalten haben. Traurig
Gespeichert

Festum, Festum, komm wir tanzen auf dem Tisch,
bis der Tisch zusammenbricht, ha, ha, ha, ha, ha!

http://www.youtube.com/watch?v=CzycFeqNxIA
Darian Hayando
Partnerorga
***

Karma: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251


Firun, dir zu Ehren, Härte und Askese, jederzeit!


Profil anzeigen
« Antwort #12 am: 03. März 2008, 18:21:06 »

Ähm, kurze Anmerkung: Das Amulett hat mich vollständig vor allen Auswirkungen Nagrachs geschützt, nicht aber vor rein physischen Wirkungen (beispielsweise von dämonischen Waffen). Somit war ich nicht versteinert. Ich bin abgehauen, mit Frenja. Frenja hat mir dann erzählt, dass das Amulett die Wirkung aller Zauber neutralisiert, wenn es eine andere Person berührt. Somit konnte ich alle Charas befreien, obwohl die 10min noch nicht vorüber waren. Und so wies aussieht, hat das auch OT für Überraschung gesorgt *ätsch*  Zunge

Und danke Nessa für das Lob.

Und Zolthan: danke, dass es dir gefallen hat *echtrotwerd*
Gespeichert

Der Wald kennt keinen Adel - auch der mächtigste Kaiser trägt seine Krone nicht höher als selbst der einfachste Baum.
Gunther
Forumsmeister
*****

Karma: 15
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3770



Profil anzeigen WWW
« Antwort #13 am: 03. März 2008, 18:46:47 »

Ähm, kurze Anmerkung: Das Amulett hat mich vollständig vor allen Auswirkungen Nagrachs geschützt, nicht aber vor rein physischen Wirkungen (beispielsweise von dämonischen Waffen). Somit war ich nicht versteinert. Ich bin abgehauen, mit Frenja. Frenja hat mir dann erzählt, dass das Amulett die Wirkung aller Zauber neutralisiert, wenn es eine andere Person berührt.

Ähhm, das ist so nicht richtig.  police Das Amulett neutralisiert nur Magie, die mit Nagrachs Hilfe gewirkt wurde, sprich die unheiligen Fähigkeiten eines Paktierers. Wenn Belshira, Irian, Rakuman oder sogar Scorpio einen Horriphobus, Fulminictus oder Bannbaladin auf dich gewirkt hätten, dann hätte es dich trotzdem betroffen. Ein Karmanath, Thalon oder sonstiger Nagrachdämon hätte übrigens einfach einen weiten Bogen um dich gemacht.
Gespeichert

Effizienz ist die Faulheit der Intelligenten
Darian Hayando
Partnerorga
***

Karma: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251


Firun, dir zu Ehren, Härte und Askese, jederzeit!


Profil anzeigen
« Antwort #14 am: 03. März 2008, 19:08:45 »

Tschuldigung, stimmt, nicht die Wirkung aller Zauber, sondern aller Nagrachischen Wirkungen...was ja bei dem Vereisungszauber der Fall war. Marco, glaub ich, hat gemeint, dass auch Zauber von Nagrachpaktierer betroffen wären. Aber ist ja jetzt auch egal, ich habs nicht mehr, Con ist vorbei und alle glücklich und zufrieden  Smiley
Gespeichert

Der Wald kennt keinen Adel - auch der mächtigste Kaiser trägt seine Krone nicht höher als selbst der einfachste Baum.
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006-2007, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS