Forum der Larpmeystergilde
10. August 2022, 06:56:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Seyd gegrüßt, Wanderer!
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Login Registrieren  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Feedback LMG 12 "Tödliches Eis"  (Gelesen 23726 mal)
Nessa
Quoten-tote
Baron
****

Karma: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 231



Profil anzeigen
« Antwort #30 am: 07. März 2008, 18:46:15 »

Wieso sollte Belshira solch williges, beeinflussbares Fleisch einfach töten?
Das wäre doch Verschwendung Smiley
Der Beste ist ein wenig in ihrer Gunst gestiegen.
Wer sonst würde einen solchen Mord für ein paar Goldstücke auf sich nehmen Smiley

Ich hätte den zumindest soweit unschädlich gemacht, dass er nicht mehr plaudern kann *gemein guck* Zwinkernd
Damit das Böse zittert und nicht weiss, ob ihr Plan nicht fehl geschlagen ist *lach*

(neenee, ich fands schon gut wie's gelaufen ist, da konnt ich herrlich draufrum reiten und die Firungeweihte quälen *lach*)
Gespeichert

Wenn ich groß bin, werd ich mal Energie NSC! ...!
Julia
SL Larpmeystergilde 11
*****

Karma: 4
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1805



Profil anzeigen
« Antwort #31 am: 08. März 2008, 07:56:11 »

... Ich hätte ihn seiner gerechten Strafe zugeführt!  Ärgerlich
Er hat einen GEWEIHTEN getötet! Für Gold... *kopfschüttel* *nichtversteh*

... Ich habe übrigens aus Borons Hallen vernommen, dass Wendelin das Begräbnis sehr schön fand und fast das Heulen angefangen hätte (vor allem Darians Trauer...... Weinen ). Die schwache Gerichtsverhandlung hat ihn hingegen ziemlich enttäuscht.....
Gespeichert

---
In War, Victory
In Peace, Vigilance
In Death, Sacrifice
Amina
Gast
« Antwort #32 am: 09. März 2008, 14:50:16 »

Ja, Julia. Herr Firun wird doch so jemanden nicht am Leben lassen wenn er nicht aufrichtig bereut? Und da er ja spornstreich zu seiner Herrin gelaufen ist, die dann leider dank den Helden zwar nicht den Weg in Borons Hallen, aber in die Niederhöllen gelangt ist, wird er es wohl schwer haben, so allein im Überwals. Wenn ich Amuri recht verstanden habe, so hat sie ihn mit einer Art heiligen Befehl belegt, dass er alleine zu einem Firuntempel finden soll und das sollte ihm wohl schwer fallen, mit der Last seiner Sünde.
Gespeichert
Aron
Ritter
***

Karma: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 59


Ingwart Tannhauser


Profil anzeigen
« Antwort #33 am: 10. März 2008, 00:19:19 »

Sooooo, um diese wundervolle Diskussion über Ansichten mal zu unterbrechen (man könnte ein Umfrage machen: Hätte der Attentäter sterben sollen - ja? nein? vielleicht?Zwinkernd)
schreib ich mal mein Feedback.

SL/Orga: Ihr lieben, das war ein Hammer Con! Es hat riesen spaß gemacht, war sau anstrengend und hat sich zu 1000% gelohnt. Danke an alle die sich mit großer sicherheit
mehr als nur den A**** aufgrissen haben um die Con zum Laufen zu bringen!

NSC: IHR SEID DER HAMMER! Also spätestens als ihr in der Nacht in strömendem Regen angegriffen habt war ich hin und weg - also ich weiß nicht ob ich mich bei dem
Schüttregen mitten in der Nacht nochmal zu einem Angriff überreden lassen hätte. Eure Rollen waren allesamt sehr schön gespielt. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir:
- die Holzfäller - wow - man läuft als Geistmagier durch den Wald und glaubt "jaja, man braucht eh nur wieder Flammenlanze und Schwert" - und was ist, ein ganzes Haus voll Beherrschter! Mann war ich glücklich Smiley
- die beiden Gobbos die ich mit Karotten füttern durfte - ihr wart einfach zu niedlich - vor allem hat das eine schöne Diskussion über das für und wieder von Gobbos füttern und die daraus entstehenden Probleme für die BAuern der Region ausgelöst Smiley
- der Überfall mit dem Baumstamm - so schön, so stilvoll, so wie aus dem Bilderbuch!
- Die Goldsucher und das Attentat - hier haben mir besonders die Spannungen die sich gebildet haben sehr gut gefallen - und ich hab mich so richtig schön zwischen den "Stühlen" Davor und Zoltan gefunden - zum einen der der mit abscheu auf das gottlose Goldsucherpack reagiert - und zum anderen der der fröhlich mit ihnen speist und sich von nichts stören lässt, und irgendwo dazischen Cara der nicht recht weiß was nun der richtige Weg ist - traumhaft!
- Die Rieslandfahrer, also ich fand diese Szene so wunderbar stimmig, der Chef der seine Mannen mit freundlicher Hand unter kontrolle hat, der Steinsucher der die Chance sieht andere Gelehrte um Rat zu fragen aber dem es sein Stolz verbietet (nebenbei - keiner hätte helfen können Smiley), der Tagebuchschreiber der mit liebevollster Neugier und großer Höflichkeit (was ich übrigens besonders klasse fand) alles niederschreib, die Liebfelderin, die mir in dieser schweren Stunde (ich war voll im Eimer!) Spezialitäten aus der heimat verkaufte, und alle anderen, die mit wundervollem gewusel und nicht enden wollenden Erzählungen und Fragen ob der Freude dass plötzlich soviele neue Gesichter auftauchten diese Szene so wundervoll bereicherten. Ich fand es übrigens super dass wir auch IT was für unser Essen bezahlen "mussten" - es wäre nicht stimmig gewesen wenn ihr das Gold abgelehnt hättet, sozusagen aus "OT-Vollverpflegungs-Gründen"

SC(natürlich in alphabetischer Reihenfolge;)):

Amuri: Was soll ich sagen, er war einfach ein klasse Spiel mit dir. So hat Cara, der Anfangs noch ziemlich uninteressiert an der einfachen Nivesin war, doch sehr schnell einen Draht zu ihr gefunden und ab da wohl einen großteil der Spielzeit mit ihr verbracht. Ich fand es Ot erst fast schade dass du so schnell zum Garethi zurück gefunden hast, denn der erste Abend mit dem Verstndigungsschwierigkeiten! war echt hammer. Aber ich wurde durch großartige und teils schockierende Szenen "Ich dulde keine Schwäche".....und den Heimweg überzeugt das das sehr richtig war. Aber lass dir gesagt sein, wäre es länger gewesen und wir hätten mehr zeit gehabt - deine Sprache hätte ich gelernt. Aber vielleicht kommt wann anders noch die Möglichkeit. Vielen Dank für dieses unglaublich tolle Spiel. Ich hoffe das war nicht die letzte Con auf der wir uns begegnet sind.
Darian: Japp! Bittebittebitte denk ganz schwer über die Firunweihe nach. Wir haben leider wenig Spiel miteinander gehabt, aber das ist auch gerade das begesiternde, ich glaube Darian besitzt alle Attribute die Cara nicht hat: Ausdauer, Ruhe, Präzision, Wissen um die Natur, etc........ Ich hoff schwer dich eines Tages mit einem Schwarzbärenfell o.Ä. zu treffen.
Davor: Der erste aus der Reihe der Gildenkombo! Wie oben schon angedeutet fand ich es stark das wir nicht das Spektrum von Schwar nach weiß, sodern das Spektrum von Bedacht/Führend über gemäßigt zu Forsch/Führend hatten. (wem welche Position gehört lass ich mal offen Zwinkernd) Und deine Begeisterung für das Element luft hat mich IT (wie OT) wirklich etwas beruhigt. Ich hab mich sogar bei dem gedanken erwischt "Ich will nicht auf diesen berg, aber naja so schlimm kanns nicht werden, wir haben ja Davor"
Enjaven: Wie soll ich nur je wieder einen Balsam sprechen ohne mir zu denken - oh mein gott wie schlecht ist der Ausgespielt! Kalrtext: Du hast die beste Aussspielung dieses Zaubers geliefert die ich je erleben durfte, und zwar mit meilemweiten Vorsprung zu allen anderen! Ganz toll fand ich auch das Gespräch mit dir am Sonntag morgen, deine Weltanschauung hat meinem schnellebigen Liebfelder schwer zu denken gegeben - und zwar im positivem Sinn.
Etzel: Ich liebe Details! Und dein Monokel ist einfach klasse - nicht nur das du es hast, sondern auch wie hartnäckig du immer darauf beharrt hast es zu finden wenn es verlegt war/darauf zu achten - denn das hat es hammer stimmig gemacht. Klasse fand ich auch dene versuche mich davon abzuhalten den Bauern Flausen in den Kopf zu setzten - und ähm - diese Verkupplungsversuche.......sau cool! Vor allem so dreist und Direkt: Zitat:"Stimmt es eigentlich das Gildenmagier sich nicht vermählen?" etc..........
Hadon: Man sagt ja die Wege des Herrn sind unergründlich. Bei den Waldwegen hat er gegen Hadon aber keine Schance Zwinkernd - ich muss ehrlich sagen, ich bin nicht nur begeisert, nein ich verstehe einfach wirklich nicht wie das möglich ist!
Wahnfried: Der Vorzeigebornländer! Dein Misstrauen gegenüber der Magie und deine Diskussionen über das Goblinfüttern, die Dolche der Bauern oder das Recht oder Unrecht der nicht-Bestrafung des Attentäters - einfach Klasse! Und nochmal ein ganz dickes DANKE!!!! dass du meinen Rucksack genommen hast! Ich wär sonst echt gestorben, und zwar OT!
Zoltan: Last but not least! Es geht nichts über die vielen kleinen Sticheleinen des Magisters gegenüber dem Adepten. Das Spiel mit dir ist immer wieder klasse - und ich freu mich schon riesig auf Mai!

Asche auf mein Haupt sollte ich jemanden vergessen haben - wobei keine Asche - lieber Mehl, das ist wenigstens weiß......

So, finally, ich hab wie man sieht viel weniger geschrieben als der verrückte Zoltan! Ich bin kein vielschreiber, aber das schmälert das Con in keinster weise, es war klasse und ich würde es sofort wieder tun - allerdings hab ich eines gelernt:
Ich werde NIE WIEDER auf ein Con gehen wenn für das Con WE ein Sturm gemeldet ist - so krass und eindringlich wie die Erlebnisse mit der Natur waren - das brauch ich nicht noch einmal (das gilt natürlich für alle Cons und ist keine Kritik am Meystergildecon - eher eine Kritik an mir selbst)


Was ich zu der Diskussion um das Für und Wieder des Lebenlassens des Attntäters sagen möchte - ich finde nicht das die Entscheidung falsch oder schwach oder zu lasch war oder die Szene schlecht. Im Gegenteil - ich finde es gut wenn man sich traut den festgefahrenen Ansichten der Mitspieler (und das sind wohl oft auch OT-Ansichten) etwas entgegen zu stellen was sie nicht erwarten. Zu einen liefert es tollen Stoff für IT!!!! Diskussionen, und zum anderen -
würde jeder Praiot egal wo her jede Hexe verbrennen die er sieht gäbe es wohl bald keine mehr. Ob das gut oder schlecht ist, das möchte ich nicht beurteilen, aber ich weise darauf hin das es geradeeben diese Kirche geschafft hat sich zweimal zu spalten. Und auch die Boronkirche hat zwei Sparten. Aber das wird von jedem (oder den meisten) OT akzeptiert weil es im Regelwerk steht. Einen Geweihtenmörder Laufen zu lassen entspricht wohl der allgemeinen OT Vorstellung der DSA-Spieler -
aber ist es deshalb schlechtes Rollenspiel oder eine schwache Szene? Ich glaube nicht.
Gespeichert

Nicht lange fackeln, Esse an!

- www.larp-codex.de -
Marco
Gildenmeister
*****

Karma: 9
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 332



Profil anzeigen
« Antwort #34 am: 11. März 2008, 20:58:58 »

Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.
Es ist sehr bereichernd darüber zu lesen was ihr gutes und schlechtes (zum Glück weniges)
an unserem Larp gefunden habt!
Ich möchte hier auch nochmal Gunther und allen Spielern und NSCs für das riesige
Engagement danken!

Ich werde nun aller Voraussicht nach für zwei Monate offline sein, wundert euch also nicht
wenn ihr mich nicht erreicht (Ich mache ein Praktikum im hintersten Afrika und da steht
es noch nicht so gut ums Internet). Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf,
dass man dort trotzdem irgendwie halbwegs schnell ins Internet kommt.

bis dahin Euch eine gute Zeit!
Gespeichert
Darian Hayando
Partnerorga
***

Karma: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251


Firun, dir zu Ehren, Härte und Askese, jederzeit!


Profil anzeigen
« Antwort #35 am: 12. März 2008, 08:58:06 »

Bei dir kann man sich wenigstens sicher sein, dass du dich nicht verläufst  Zwinkernd auch im hintersten Afrika nicht.
Gespeichert

Der Wald kennt keinen Adel - auch der mächtigste Kaiser trägt seine Krone nicht höher als selbst der einfachste Baum.
Gunther
Forumsmeister
*****

Karma: 15
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3770



Profil anzeigen WWW
« Antwort #36 am: 25. März 2008, 17:29:16 »

So, nun will ich mich auch mal zu einem offiziellen SL-Fazit äußern:

Wir sind sehr zufrieden mit dem Con und möchten allen Beteiligten für ihr Engagement und ihr tolles Spiel danken. Der erste Dank geht natürlich an Michael und Jana, ohne deren Wegführer- und Koordinationstätigkeiten diesen Con mit Sicherheit überhaupt nicht möglich gewesen wäre.  Ihr wart genial, weil ihr alle Szenen trotz teilweise massiver Schwierigkeiten (ich sag nur Abstieg von der Weißmainquelle) gut über die Bühne gekriegt habt und die Spieler von den Problemen nix mitgekriegt haben.

Der zweite Dank geht an die NSCs. Wir sind uns bewusst, dass es für euch nicht immer angenehm war, sei es nun beim nächtlichen Angriff im Regen, beim Spielen der Traumszene morgens um 4 oder als ihr von mir oder Jana durch den Wald gehetzt wurdet, weil wir befürchten mussten, dass die Spieler bald kommen. Vielen Dank für eure Geduld, eure Leidensfähigkeit und euer Engagement. Ich kann hier eigentlich niemanden besonders herausheben, da ihr im Gesamtresultat echt alle Spitze wart, auch wenn vielleicht die eine oder andere Szene nicht ganz so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt haben (oder wie ihr euch das vorgestellt habt). Ach was solls, ich zähl jetzt doch ein paar meiner Highlights auf:
Zunächst war da natürlich Alana, meine liebe Wirtsschwester, die unsere Gäste sehr zuvorkommend bedient hat und auch sonst organisatorisch einfach eine Bank war.
Dann meine beiden „persönlichen NSCs“ Anna (Nari) und Fabian, mit denen ich nahezu den gesamten Samstag unterwegs war. Es war einfach toll, mal wieder mit euch zusammen zu spielen, sei es als Leibeigene oder als Nagrachwahnsinnige.
Dann natürlich Thomas und Vivienne als Barden, ohne die der Tavernenabend vermutlich nicht halb so lange gedauert hätte. Und Vivienne noch mal speziell als Ifirn im Traum. Das war schon sehr cool.
Besonders genial fand ich auch, wie Irian und Scorpio ihr Finale komplett selbständig organisiert haben, ohne dass die SL sich darum kümmern musste. Da merkt man einfach, was erfahrene NSCs wert sind. An dieser Stelle nochmal meine große Entschuldigung an die Finalmagier, insbesondere Frederic, dass ich euch nicht vernünftig gebrieft habe. Manchmal vergisst man unter Zeitdruck echt die wichtigsten Sachen. Hätte ich mir nur 2 min Zeit genommen, wäre die oft kritisierte Übermächtigkeit Scorpios so nicht zu Stande gekommen. Euer Magierduell habt ihr jedenfalls super gemacht, wie ihr zwischen den Spielern dabei durchgegangen seid war einfach klasse.
In dem Zusammenhang auch mein tiefer Respekt gegenüber Anna (Koboldgardistin) und Luise (Nessa). Ihr habt euch für eure Magierinnenrollen echt reingestresst, so mit Gewandung und allem. Es ist eigentlich sehr schade, dass die beiden so wenig Gelegenheit zum  Charakterspiel hatten, ich glaube die Charaktere waren tiefgründig genug gezeichnet, dass man sie ohne weiteres auch eine ganze Woche als Widersacherinnen der Helden hätte bespielen können. We keep that in mind :-)
Und dann waren da noch die Goldsucher: David, Karo, Storki, Thomas und Martin. Ich hab euch zwar leider nicht spielen sehen, aber als ihr an der Hütte losgelaufen seid, hätte ich mir am liebsten selbst auf die Schultern geklopft, weil wir genau euch für diese Rollen besetzt hatten: Ich hab euch gesehen, und mir war sofort klar, dass das Goldsucher sind. Die Gewandung hat einfach perfekt gepasst, das war super.
Nicht zu vergessen wäre darüber hinaus Rakuman der Weiße, freundlichster Magier Gloranas und eine nette Überraschung für die Helden bei der Endschlacht. Alleine die Charakteridee (die hier eben nicht von der SL stammte) ist ein Sonderlob wert.
Sonderlob auch für die Ehernes-Schwert-Expedition, samt allen die dabei waren, also Jana, die beiden Bastis, Peter  und ich weiß grad nicht wer noch alles. Ich glaube es war eine der Szenen, die am meisten Stimmung und Ambiente gebracht haben. Korrigiert mich, wenn’s anders war.
Ein weiteres Lob und großes Danke auch nochmal an den Ruhrpott-Basti (Sorry für die Bezeichnung, aber 2 Bastis sind einfach blöd), dass er sich bereit erklärt hat, in dieses widerliche Eisgolemkostüm reinzusteigen. Du warst einfach die perfekte Besetzung dafür, das hab ich mir auch nochmal gedacht, als du die Wiese runtergewankt bist.
Dass Urival als Firungeweihter Wendelin genau die richtige Wahl war, daran hat eh niemand gezweifelt. Trotzdem war ich beeindruckt, wie schön du die Hütte hingekriegt hast, als wir zum nächtlichen Angriff vorbeigekommen sind. Und nochmal ein dickes Dankeschön, dass du dich bereit erklärt hast draußen in der Kälte zu übernachten und vorher auch noch den Stress mit dem Zeug schleppen (bzw. aufbauen) auf dich zu nehmen.
Auch bei den NSC-Helden möchte ich mich nochmal ausdrücklich bedanken. Tut mir leid, dass ich euch auf dem Weg zu eurem Einsatz so stressen musste, aber ihr habt ja selbst gesehen, wie unsere lieben Spieler drauf waren. Umso besser, dass ihr trotzdem gleich in eure Rolle gefunden habt und sofort voll bei der Sache wart. Besonders gefreut hat mich hier (im Nachhinein) Andis Perfektionismus („Das Gildensiegel muss fertig werden!“) und Danis Geschick, bei der NSC-Heldengruppe mit ihrer Charakterwahl auf Ausgewogenheit zu achten.
Schließlich möchte ich noch sagen, dass es mir echt leid tut, dass Norbert als gloranischer Geologe nicht die Chance hatte, länger mit den Helden zu plaudern, sondern diese gleich auf ihn losgegangen sind. Ich weiß, dass du den durchgeknallten Wissenschaftler voll drauf hast, und bin mir sicher, dass die Spieler sich durch ihr vorschnelles Handeln um ein geniales Gespräch gebracht haben.
Last but not least sollte ich jetzt noch Miststück erwähnen und meinen Respekt darüber äußern, dass die liebe Katharina freiwillig einen Goblin spielt. Was mich daran aber wirklich im Herzen gerührt hat, war Kathys Angebot, die Goblinmaske aufzusetzen, als wir festgestellt haben, dass wir bei den anderen Mädels keine Zeit mehr dafür hatten. Das war wirklich total nett von dir, weil ich weiß, wie ungern du das Teil anhaben wolltest.
So, das war jetzt der zweite Dank, nämlich der an die NSCs.

Der dritte Dank geht schließlich an die Küche. Also nochmal Kathy. Ich brauche ja wohl nicht zu sagen, wie wichtig es bei einem Winterlarp ist, dass die Leute was zu fressen haben. Und das Essen am Samstagabend war einfach einsame Spitze. Ich habe, vom Festbankett am Unheilvollen Bund abgesehen, selten ein so leckeres Larpessen erlebt. Und natürlich dürfen bei dem Küchenlob auch die vielen NSCs nicht vergessen werden, die dabei geholfen haben, die Mahlzeiten zuzubereiten, Geschirr abzuspülen, etc.
Der vierte Dank schließlich geht an die Spieler. Wie bereits im Vorfeld bemerkt, war die SC-Auswahl ja diesmal ziemlich restriktiv, und ich bin sehr froh und stolz, dass wir unsere Wahl bei keiner einzigen Person bereut haben. Ihr wart einfach alle super und könnt echt stolz auf euch sein. Mehr gibt’s dazu eigentlich auch nicht zu sagen, außer, dass ich hoffe, euch mal wieder auf einem Con von uns begrüßen zu dürfen.

Tja, was soll ich sonst noch sagen? Im Nachhinein betrachtet fand ich das Wetter irgendwie schon ziemlich genial. Wir hatten eigentlich ziemlich großes Glück, dass es so wenig geregnet hat, und der Sturm war ein irrsinniges Erlebnis, auch wenn ich heilfroh bin, dass alles gut gegangen ist. Alle die dabei waren können stolz auf sich sein durchgehalten zu haben. Ich denke, das wird ein Erlebnis sein, von dem ihr noch lange erzählen werdet.

Kommen wir aber nun zu den Kritikpunkten:
Ich selbst habe eigentlich nicht viel zu kritisieren, außer dass ich Amuris Kritik aufgreifen möchte, dass es schade war, dass die Helden zeitweise so gehetzt sind. Wir haben extra beim Check-In nochmal darauf hingewiesen, dass genug Zeit sein wird. Ich weiß nicht, was man noch machen soll? Klar, es lag wohl an dem Drang der Helden, endlich dem Spuk ein Ende zu setzen, aber was soll man als SL dagegen tun? Wir können ja schlecht den Spannungsbogen aus dem Con nehmen. Und OT-Hinweise sind der Larpmeystergilde nun mal nicht würdig. Schließlich tun wir sonst alles, um euch möglichst IT zu halten.
Erwähnt wurde, dass die NSC-Magier zu viel Power hatten. Dem würde ich vollständig zustimmen, das sehe ich genauso. Gleihzeitig möchte ich mich dafür entschuldigen, denn maßgeblich für diesen Umstand war sicher auch das schlechte (bzw. nicht vorhandene) Magierbriefing von Seiten der SL (also mir).
Interessant finde ich die Anregung von Zolthan, eine Traum-SL besonders zu kennzeichnen. Die Optimallösung wäre sicher gewesen, dass Marco Amuri einfach rausgeschickt hätte, dann hätte gar keine SL zur Hütte kommen müssen. War aber in diesem Fall logistisch schwierig. Vielleicht wäre es tatsächlich in dem Fall sinnvoll gewesen, sich eines dieser ungeliebten Knicklichter umzuhängen oder so.
Was die Kritik an der mangelhaften Beleuchtung der Endschlacht angeht, so gibt es dafür vor allem einen Grund: Ihr Spieler wart einfach zu schnell (siehe oben). Wir hatten nicht mehr die Zeit, einen schönen Beschwörungskreis aus Fackeln und Flammenschalen aufzubauen, zumindest nicht bei dem Wind. Denn das Entzünden von selbigen war bei der Windstärke nur in dem geschützten Keller möglich, was die ganze Aktion sicher sehr verzögert hat. Insofern könnte man vielleicht fast schon „selbst schuld“ sagen. (Aber natürlich nur fast, denn wie wir wissen hat die SL beim LARP immer Schuld, so lange nix gegenteiliges bewiesen ist.)
Nicht als Kritik geäußert, von mir aber kritisch gesehen, wird das geringe Zeitfenster am Freitag zwischen Ankunft der NSCs an der Hütte und Aufbruch zu den Szenen. Hier hat sich einfach gezeigt, dass es viel schöner ist, wenn wie beim Unheilvollen Bund einen ganzen Tag vorneweg hat. Ihr könnt mir natürlich gerne widersprechen. Es ist natürlich auch klar, dass es in diesem Fall einfach nicht anders ging.
Ärgerlich ist schließlich noch, dass der Rückweg von der Weißmainquelle für die NSCs so unglücklich gelaufen ist. Schuld daran ist aber wohl eine Verkettung von unglücklichen Umständen. In Zukunft deshalb die Empfehlung, als NSC immer eine Taschenlampe dabei zu haben.

Zusammenfassend möchte ich nochmal betonen, dass wir von der SL ziemlich zufrieden mit dem Con sind. Wir hatten oft Glück, dass alles so geklappt hat. Alles was schief gelaufen ist, waren wirklich nur Kleinigkeiten, wenn man das aus der Gesamtsicht betrachtet. In jedem Fall freue ich mich darauf, auch in Zukunft wieder Larpmeystergildecons mit euch durchzuführen.
Gespeichert

Effizienz ist die Faulheit der Intelligenten
Julia
SL Larpmeystergilde 11
*****

Karma: 4
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1805



Profil anzeigen
« Antwort #37 am: 27. März 2008, 11:36:16 »

In jedem Fall freue ich mich darauf, auch in Zukunft wieder Larpmeystergildecons mit euch durchzuführen.
... *hüstel* Soviel zu "Ich werd NIE wieder ein Con organisisren! Schaut nicht so, diesmal WIRKLICH! Das mach ich echt NIE WIEDER, diesen Stress!" .....

q.e.d.
Grinsend
Gespeichert

---
In War, Victory
In Peace, Vigilance
In Death, Sacrifice
Gunther
Forumsmeister
*****

Karma: 15
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3770



Profil anzeigen WWW
« Antwort #38 am: 27. März 2008, 13:26:31 »

In jedem Fall freue ich mich darauf, auch in Zukunft wieder Larpmeystergildecons mit euch durchzuführen.
... *hüstel* Soviel zu "Ich werd NIE wieder ein Con organisisren! Schaut nicht so, diesmal WIRKLICH! Das mach ich echt NIE WIEDER, diesen Stress!" .....

Das habe ich so nur nach Meistergilde 1 gesagt.

Nach DuB habe ich gesagt: "Ich werde nie wieder ein so großes Con organisieren!"

Nur um das mal festzuhalten.
Gespeichert

Effizienz ist die Faulheit der Intelligenten
Julia
SL Larpmeystergilde 11
*****

Karma: 4
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1805



Profil anzeigen
« Antwort #39 am: 02. April 2008, 14:40:40 »

... na, wenn du meinst ... aber das is ja normal, dass ma nach (oder während... Zwinkernd) nem Con mal nimmer will........ Zwinkernd
Gespeichert

---
In War, Victory
In Peace, Vigilance
In Death, Sacrifice
Juist Falknir
Gast
« Antwort #40 am: 01. Mai 2008, 13:18:39 »

Hallo zusammen!

Ich weiss ich bin spaet dran, aber hey, besser spaet als nie.
(Nicht wundern, ich hab ne englische Tastatur vor mir, auf der die Buchstaben mit den zwei Punkten oben drauf fehlen.)
Dann mal los...

ORGA/SL: Leute, ihr habts echt drauf! Nicht nur dass ich selbst gern ne Scheibe Erfahrung, Geduld, und vor allem Koennen von Euch abschneiden wollen wuerde, ich hab noch auf keinem Con so ne kompetente Orga erlebt. (Die trotz allem keinen Hoehenfurz hat, was ich sehr angenehm finde)

Allgemein:
- Dafuer dass Etzel der Plot ziemlich egal war, und er eigentlich nur seine komische Boroni heimbringen wollte, war der Rest der Charas echt sehr freundlich zu ihm. Irgendwie kam dann doch die Abenteuerlust, und der Gedanke, dass er den Leuten doch irgendwie was schuldet.
- Ich find es gleichzeitig schade und genial, dass Etzel mit so starkem Misstrauen begegnet wird... Schade, weil er eigentlich seinen Umstaenden entsprechend sehr sehr stabil ist (Familie verreckt, borboradianische Folter, 3 Jahre Irrenhaus) und man ihn trotzdem nichts zutraut  Genial, weil es hart ist, den Irren Aussenseiter, der immer mal wieder irgendeinen Mist macht, zu spielen, und dadurch schoene Szenen entstehen. Zudem wird man einfach unterschaetzt...
- Die Szene mit den Leibeigenen war sehr cool aber auch sehr schwierig. Schwierig war hier vor allem das Gebaren der Anderen.  Etzel war hier absolut im Recht. Es wurde IT so laecherlich, als man mich daran hindern wollte, gnaedig zu sein.
Ich meine, 4 Stockhiebe! Laut Ouvenitzer Gesetzen sind es 20 Stockhieben und ein Finger, den man verliert.
Im Endeffekt wurde den Leibeigenen dadurch nur noch groessere Schande und Schmach angetan.
Etzel war bei der Szene echt am Ende: Meine eigene Gruppe faellt mir vor meinen Leibeigenen feige in den Ruecken! Das einzig Kosequente an der Stelle waere fuer Etzel abreisen gewesen. Was scheren mich Gimpel, die die goettergewollte Ordnung scheissen, gegen meine eigenen Seelen, die ich wieder heimfuerhen kann? Aber so ist es halt im Larp, manchmal muss man inkonsequent sein, man will ja schliesslich weiterspielen. Zum Glueck haben uns die anschliessenden Szenen dann wieder so weit zusammengeschweisst, dass Etzel die Sache erstmal ueberwunden hat.
Genial war es, dass danach echt intensive Gespraeche entstanden sind. Auch wenn sich Etzel dadurch keine Freunde gemacht hat, hat es echt Spass gemacht.
- Insgesamt ein wundervolles Con, sowohl Spielergruppe als auch Plot, Wetter, Location, Orga, NSCs... einfach alles.

Und jetzt spezieller. Ich fang mit den NSCs an:
Wackere Streiter allesamt! Da konnte sich der bornische Bronnjar mal richtig ausleben.
Meine Highlights:
- Die verzauberten Holzfaeller. Ich fands urkomisch, dass die auf meine Gebell gehoert haben. Da konnte ich als Nichtmagier auch mal was bewegen. Gerade Worte helfen doch manchmal weiter...
- Die Bauern abends: Ich fands so herrlich, wie liebevoll ihr ausgearbeitet wart. Bauern wie daheim in Ouvenitz  Zwinkernd Das sind die Leute, aus denen das Bornland gemacht ist. Setzt ihnen keine Flausen in den Kopf, diese Leute fuer Etzel nach all dem was er in Aventurien gesehen hat, das Ideal des Menschen. Der Bauer der von seiner Haende Arbeit leben kann.
- "Meine" Leibeigenen. Der dankbare Ausdruck in Euren Gesichtern, als ich Euch die Strafe auf NUR 4 Stockhiebe OHNE Verstuemmelungen runtergesetzt hab war echt wundervoll. Und dann die Dankbarkeit, als Etzel voellig von allen guten Geistern verlassen Euch auch noch GELD und WAFFEN gegeben hat. Echt super mit Euch zu spielen. Man hat Euch Eure Reue richtig angemerkt, es ist eben doch besser im heimischen Ouvenitz.
- Goldsucher: Ich will den Seppowitsch heiraten! Einfach wundervoll, so richtig herzhaft einfache Leute. Ich fands anfangs ein wenig schade, dass die anderen so misstrauisch waren. Dass das einen Grund hatte hat die Sache um so uebler und dadurch cooler gemacht. Ich bin uebrigens auch der Meinung, dass es richtig war, den Kerl laufen zu lassen, sind schon zu viele ermordet worden, warum der auch noch...
- Die Rieslandfahrer: Da wurde auch schon sehr sehr viel gesagt. Ich hoffe ich hab Euch nicht zu viel weggefuttert, aber es war einfach zu lecker.
Und Abenteuerer die Abenteuerern begegnen, find ich immer wieder super!
- Die Hexe. Etzel hatte das zuerst nicht ganz verstanden, und hatte nur "Festum" und "unverheiratet" und "Haendler" gehoert... Und Etzel braucht dringend eine Frau.(kein Erbe, und die naechsten in der Blutlinie sind eine Hexe oder Alderich von Notmark) War einfach sehr lustig mit dir!
- Die Heldengruppe. Es war so genial, den Widder-Wappenrock zu sehen. In dem Moment war Etzel echt gut aufgehoben. Ihr wart alle so liebevoll gemacht, da sind echt super Szenen rausgekommen. Vor allem Raul/Eiwan war super. Ich habs so genossen, mit ihm nach der Schlacht halbtot in der Ecke zu liegen, und Bier zu trinken.
- Scorpio und seine Leute: Danke fuer die geniale Schlacht! Sehr lustig, wie Scorpio auf den pseudo-beherrschten Etzel reagiert hat, nur schade dass der Bursche so uebel gut kaempfen kann uind mit der Ochsenherde ohne Zweitwaffe schnell verloren hab.

So weit, morgen mehr zu den SCs...
Gespeichert
Gunther
Forumsmeister
*****

Karma: 15
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3770



Profil anzeigen WWW
« Antwort #41 am: 02. Mai 2008, 14:57:19 »

Vielen Dank für das dicke Lob von der SL. *rotwerd*

- Die Szene mit den Leibeigenen war sehr cool aber auch sehr schwierig. Schwierig war hier vor allem das Gebaren der Anderen.  Etzel war hier absolut im Recht. Es wurde IT so laecherlich, als man mich daran hindern wollte, gnaedig zu sein.
Ich meine, 4 Stockhiebe! Laut Ouvenitzer Gesetzen sind es 20 Stockhieben und ein Finger, den man verliert.

Ja, das war sicherlich eine der meistdiskutierten Szenen auf dem Con. Die Leibeigenen-NSCs konnten tatsächlich ihr Glück kaum fassen, als sie hörten, wie gnädig sie davonkommen würden. Selbst 20 Stockhiebe wären noch milde gewesen  Zwinkernd Ich habe es so gesehen, dass es eine Art Alibi-Strafe war, um durch eine härtere Strafe enstehende Konflikte in der Gruppe zu vermeiden. Dass dieser Konflikt trotzdem aufgekomme ist, ist einerseits schade, andererseits ist es (wie hier bereits mehrfach geschrieben wurde) die Sache der Spieler, wie sie ihre Charaktere ausspielen und daher steht es mir als SL nicht an, das zu kritisieren. Ich freue mich jedenfalls, dass dir das Con offensichtlich trotzdem gefallen hat.  angel
Gespeichert

Effizienz ist die Faulheit der Intelligenten
Marco
Gildenmeister
*****

Karma: 9
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 332



Profil anzeigen
« Antwort #42 am: 08. Mai 2008, 21:04:28 »

Auch von Hadons Seite aus vielen Dank für das Lob.
Es war mir eine Ehre und ein Vergnügen mit Euch zu spielen!

Auf ein Neues!
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006-2007, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS